Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TriDucks trotzen dem Pech

Dorsten Trotz eines durch Krankheiten dezimierten Teams erzielten die TriDucks Dorsten beim Liga-Wettkampf in Witten einen guten siebten Platz.

Der erstmalig durchgeführte Wettbewerb musste wegen der starken Regenfälle der letzten Tage als Duathlon durchgeführt werden, da die Ruhr durch Hochwasser und Treibholz für die Triathleten Lebensgefahr bedeutet hätte. Kurz vor dem Start mussten die Tri-Ducks dann auch noch den Ausfall von Christoph Strutz verzeichnen, was in der Ergebnisliste für ihn als letzter Platz gewertet wurde. Mit dieser schweren Hypothek starteten dann Michele Kehr, Christian Meinhardt und Frank Kick in den auf 10 km Laufen, 40 km Rad und abschließende 5 km Laufen geänderten Wettkampf.

Durch den guten 9. und 12. Rang von Michelle Kehr und Christian Meinhardt konnte das Endergebnis noch nach oben korrigiert werden. Ein noch besseres Resultat vereitelte dann ein "Plattfuss" im Radfahren bei Frank Kick, der deswegen nicht über einen 40. Platz hinauskam. Im Ziel konnten die Dorstener Triathleten mit dem Ergebnis aber gut leben und fahren zuversichtlich in einer Woche zum Ligaabschluss nach Hückeswagen.

Anzeige
Anzeige