Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trialfahrer aus Stadtlohn fahren fünf Titel ein

Radtrial in Stadtlohn

Beide Läufe zur NRW-Landesmeisterschaft der Trialfahrer fanden auf dem Stadtlohner Trialgelände statt. Dazu konnte der Vorsitzende Werner Tippke sogar Gäste aus den Niederlanden begrüßen.

STADTLOHN

20.07.2011
Trialfahrer aus Stadtlohn fahren fünf Titel ein

Der niederländische Spitzenfahrer Rick Koekoek zeigte in Stadtlohn sein Können auf dem Rad.

 Der momentan drittbeste Fahrer der Welt und niederländische Meister, Rick Koekoek, nutzte diese hochkarätige Veranstaltung zu Trainingszwecken. Die Fahrer des gastgebenden Trialclubs sicherten sich gleich fünf Siege.

In der Klasse U11 ging für den Trialclub Stadtlohn Timo Weh an den Start. Er belegte an beiden Tagen und in der Gesamtwertung den ersten Rang. Auch Jan Terhörst fuhr zwei Mal auf Platz eins, sodass auch er in der Klasse U13 den ersten Platz belegte.

In der Klasse Blau gingen vier Stadtlohner Trialfahrer an den Start. Dabei sicherte sich Jannis Oing die Tagessiege als auch den Gesamtsieg. Luca Breuersbrock (erster Tag Rang zwei; zweiter Tag Rang drei) und Robin Krandick (erster Tag Rang drei; zweiter Tag Rang zwei) lieferten sich ein Kopf-an-KopfRennen, wobei Krandick knapp die Nase vorn hatte. Er belegte in der Gesamtwertung Platz zwei vor Breuersbrock. Nicolai Horstmöller kam auf Rang vier. In der Klasse Jugend verbuchte Nico Lüdiger beide Tagessiege, sodass auch er in der Gesamtwertung auf Platz eins fuhr. In der gleichen Klasse starteten auch Jan Breuersbrock und Max Thiel, die in der Gesamtwertung den zweiten und dritten Rang belegten. Felix Heitz ging in der Klasse Junioren an den Start und belegte sowohl in beiden Läufen als auch im Gesamtergebnis den zweiten Platz.

In der Klasse Hobby starteten drei Piloten vom Stadtlohner Trialclub. Dabei holte Klaus Oing souverän den Gesamtsieg. Nils Könning fuhr Samstag auf Rang zwei und Sonntag auf Rang drei. Das war in der Gesamtwertung der zweite Rang. Kevin Walfort musste am Samstag mit Platz vier zufrieden sein. In der Gesamtwertung belegte er den dritten Rang.