Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TuS erwartet den SVS 2 zum Derby

Anzeige

Gahlen Richungsweisend für den weiteren Saisonverlauf ist dieses Lokalderby zwischen dem TuS Gahlen und SV Schermbeck 2 am Sonntag auf der Lippesportanlage. Beide Kontrahenten stehen unter Erfolgszwang. Der TuS kann sich durch einen Sieg einen guten Mittelplatz in der Tabelle festigen, während die Schermbecker dringend einen Erfolg benötigen, um sich nicht auf einem Abstiegsplatz festzusetzen.

Bezirksliga 12

TuS Gahlen - SV Schermbeck 2

Von einer Favoritenrolle will Andreas Kotter nichts wissen. Das ist ein Lokalkampf, und da herrschen oft andere Regeln. "Ich erwarte von meiner Mannschaft besonders in diesem Spiel mehr Leidenschaft und Emotion", hat Andreas Kotter klare Vorstellungen vor dieser Partie. Schließlich ist das für den TuS ein Sechspunktespiel. Mit welcher Mannschaft die Gastgeber am Sonntag auflaufen können, ist noch nicht klar. Fehlen wird auf jeden Fall Markus Liemen, dessen Muskelfaserriss noch nicht ausgeheilt ist. Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz der beiden Sturmspitzen Matthias Jendrejewski und Christian Maas, die aus dem Pokalspiel in Ramsdorf mit Blessuren zurück kehrten. Die Schermbecker bangen um den Einsatz von Torhüter Peschke (Bundeswehr). Ausfallen werden die verletzten Sören Wiesner, Firat Samhall und Kai Schwering. Da hofft Trainer Jörg Breski auf Akteure der 1. Mannschaft, um überhaupt elf Spieler auf die Beine zu stellen. Sein Wunschtraum ist ein Punktgewinn. br

Anzeige
Anzeige