Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS zerstört DJK-Hoffnung

Fußballkreisliga

WÜLLEN/KREIS Die DJK Eintracht Stadtlohn hat den Rückstand auf Kreisliga-Tabellenführer Arminia Gronau ungewollt wieder anwachsen lassen: Nach der 1:2-Niederlage in Wüllen profitierte der Spitzenreiter aus Gronau nach dem 2:0- Erfolg beim FC Vreden von diesem "Ausrutscher" der Stadtlohner.

25.04.2010
TuS zerstört DJK-Hoffnung

<p>Thomas Schneider (l., TuS Wüllen) gewinnt den Zweikampf mit Mike Metaal.

TuS Wüllen - DJK Stadtlohn 2:1

Der Spielverlauf sah eigentlich bis in die Schlussphase der Begegnung, als die Gäste auf totale Offensive umschalteten, eine spielbestimmende Wüllener Mannschaft, die sich am Ende mit Kampf- und Willenskraft verdient die Punkte erkämpfte.

Nach torloser erster Halbzeit, in der die Hausherren schon die besseren Einschussmöglichkeiten besaßen, sorgte Tim Daum in der 55. Minute für die eigentlich längst verdiente Führung der Hausherren, die durch Thomas Schneider in der 72. Minute vorentscheidend ausgebaut wurde.

Erst jetzt versuchten die Gäste mit Angriffsfußball das Blatt noch zu wenden und kamen durch Mark Erning (78.) zum Anschlusstreffer. Zwar hatte Erning im weiteren Verlauf noch die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, insgesamt aber zeigten die Eintrachtler zu wenig, um in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen zu können.

V. Gronau - Un. Wessum 1:3

Bis zum Seitenwechsel bei einem Spielstand von 1:0 für die Vorwärtsler, den Timo Setzpfand mit verwandelten Foulelfmeter (35.) erzielt hatte, erwarteten die Hausherren sicherlich keinen Punktverlust. Doch am Ende kam für sie alles anders. Eine Minute nach dem Seitenwechsel egalisierte Daniel Gehling der Spielstand und in der 62. Minute legte Bernd Holtkamp die Führung für die Gäste vor. Die Hausherren versuchten jetzt mich Macht ein Offensivspiel, kamen dabei aber nicht zu Torerfolgen. Nach einem Konterangriff sorgte Christoph Wittland in der letzten Minute für die endgültige Entscheidung.

FC Epe I - SuS Stadtlohn II 4:0

Nach torlosen Seitenwechsel konnten die Eperaner im zweiten Abschnitt aus ihrer Sicht endlich auf Sieg stellen. Eingeleitet wurde dieser Erfolg zunächst mit einem Eigentor der Gäste (51.), Als Ayhan Toglu in der 61. Minute zum 2:0 erfolgreich war, war dies schon eine Vorentscheidung. Im weiteren Verlauf erzielten Andreas Büscher (71.) und Christian Klümer (85.) die weiteren Tore.

FC Vreden - A. Gronau 0:2

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß. Maik Meyer nutzte eine Unachtsamkeit seitens der Gastgeber zum frühen 0:1 (12.). Die Hausherren ihrerseits hatten im weiteren Verlauf der Partie ein spielerisches Übergewicht, letztendlich fehlte nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Marc Hötzel jedoch die Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Gehäuse. Die Arminen kontrollierten in Abschnitt zwei das Geschehen und netzten durch den zweiten Treffer von Meyer zum 0:2-Endstand ein (88.).

FC Ottenstein - SF Graes 1:3

Es war am Anfang eine ausgeglichene Partie: Viel Mittelfeldgeplänkel, kaum Tormöglichkeiten und spielerische Defizite auf beiden Seiten bestimmten die Szenerie. Mit der ersten nennenswerten Torchance setzten die Gäste durch Stefan Holtkamp den Treffer zum 0:1 (30.) Tobias Kedzia egalisierte nur fünf Minuten später zum 1:1-Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt brachte Martin Laing die Gäste aus Graes mit 2:1 in Führung (58.). Fortan kamen deren Tugenden zum Tragen: Viel Kampfkraft, gepaart mit einer hohen Laufintensität bescherte der Elf um Spielertrainer Testrote durch Holtkamp nach einem Alleingang von der Mittellinie den Treffer zum letztendlich verdienten 3:1-Endstand (82.).

GW Lünten - FC Oeding 1:1

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel setzten die Hausherren durch Michael Eickhorst den Treffer zum 1:0 (27.). Dieser verwandelte einen direkten Freistoß aus 30 Metern. Den Treffer zum verdienten 1:1-Endstand markierte Michael Buss in Minute 56 durch einen satten 16 Meter-Schuss.

RW Nienborg - FC Epe II 3:2

Florian Schmidt brachte die Gastgeber per Kopf nach Vorarbeit von Dirk Frankemölle mit 1:0 in Front (25.). Michael Fransbach erhöhte auf 2:0 (55.). Die "Messe schien gelesen", nachdem Daniel Brunsmann das Ergebnis auf 3:0 schraubte (60.) Die Gäste kämpften sich zurück in die Partie, Tobias Uesbeck verkürzte durch seine Treffer (71; 83.) auf 3:2. Die Rot-Weißen retteten den knappen Erfolg mit viel Glück und Geschick über die Zeit.