Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Union betreibt Wiedergutmachung

01.08.2007

Alstätte Der amtierende Fußball-Stadtmeister Union Wessum hat in seinem zweiten Spiel des aktuellen Wettlaufs um den "Sparkassen-Cup" am Dienstag Wiedergutmachung betrieben: Dank zweier sicher verwandelter Strafstöße seines Spielertrainers Jörg Testrote (19., Handelfmeter; 42., Foulelfmeter) bezwang Union den Gastgeber VfB Alstätte mit 2:0.

Und der war bei seinem zweiten Auftritt geschwächt: Spielertrainer Thomas Lange hatte kurzfristig berufsbedingt auf sein Mitwirken verzichten müssen (Helge Bruns dirigierte in Vertretung den VfB), ehe Christoph Klein im Vergleich mit Union nach 35 Minuten die "Ampelkarte" sah.

Derweil führte Stefan Kappenstiel als neuer Trainer des Kreisligisten Eintracht Ahaus II seine mit einigen Bezirksliga-Akteuren verstärkte Elf mit einem 3:1 (1:1)-Erfolg gegen den künftigen Klassen-Konkurrenten TuS Wüllen an die Spitze des Zwischenklassements in der Vorrundengruppe B. Dabei hatten Mahmut Gölbol (12.), André Wesker (34.) und der ehemalige TuS-Goalgetter Thomas Schneider (46.) für den elffachen Stadtmeister getroffen - Matthias Tenhumberg, unmittelbar zuvor 2:1-Siegtorschütze gegen Union Wessum, war zum 1:1-Halbzeitstand erfolgreich (19.). bml