Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Union lässt SC'28 stolpern

Vreden/ Der FC Vreden untermauerte seine Titelambitionen mit einem 3:1- Sieg gegen den SuS Stadtlohn II - zeitgleich unterlag Konkurrent SC Südlohn in einem packenden Kampfspiel mit 0:2 bei Union Wessum.

09.03.2008

Union lässt SC'28 stolpern

<p>Erfolglos agierte die SuS-Reserve mit Verbandsligaleihgabe Mario Beeke (links) - der Spitzenreiter FC Vreden mit Sascha Kerkeling zeigte sich gerade im Abschluss entschlossener. Schley</p>

FC Vreden - SuS Stadtl. II 3:1

Die Hausherren dominierten das Spielgeschehen von Anfang an. Folgerichtig setzte Ivica Stojanac in der 25. Minute den Treffer zum 1:0. Die Gäste ihrerseits offenbarten Probleme im Spielaufbau und waren selten in der Lage, die Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. Nach einer mustergültigen Kombination netzte Erhan Dogan zum 2:0 ein (60.). Sabahattin Kaya brachte Vreden mit einem verwandelten Handelfmeter zum 3:0 endgültig auf Kurs /75.). Der Treffer zum 3:1 durch Stefan Busshoff in der Schlussminute war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Un. Wessum - SC Südlohn 2:0

Es war eine kampfbetonte Partie, in der sich beide Mannschaften sich nichtsschenkten und mit hohem Einsatz zu Werke gingen. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ohne nennenswerte Torchancen nahm die Partie in Hälfte zwei richtig Fahrt auf. Die Gastgeber bekamen in der 68. Minute einen Freistoß zugesprochen: Jörg Testrote setzte diesen ans Aluminium, Hendrik Wenning nutzte den Abstauber zum 1:0 (69.). Die Gäste erhöhten den Druck und erspielten sich gute Chancen. Nach einem schnell vorgetragenen Konter markierte Christoph Terbeck in der 79. Minute den 2:0-Endstand.

GW Lünten - Vorw. Epe II 3:0

Michael Eickhorst avancierte mit drei Treffern zum Matchwinner gegen eine völlig überforderte Gästeelf. Zur Chronologie: Nach einem schönen Flankenball von der rechten Seite setzte Eickhorst den Treffer zum 1:0 (25.) Wenige Minuten vorher sah Gästespieler Johannes Ostendorf nach einer Tätlichkeit die "Rote Karte". GW bestimmte gegen harmlose Gäste weiterhin das Geschehen nach Belieben, Eickhorst traf zum 2:0 (33.) ein. Vorwärts fand auch im zweiten Spielabschnitt keine Mittel im Offensivspiel. Nach einem Pfostentreffer von Nieland war Eickhorst abermals zur Stelle und markierte in der 66. Minute den 3:0-Endstand.

FC Ottenstein - A. Gronau 0:1

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gäste die Spielkontrolle und erspielten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. In Treffer wurden diese jedoch nicht umgemünzt. Jörg Renner markierte in der 46. Minute den Treffer des Tages zum 1:0 für die Gäste. hhe

Lesen Sie jetzt