Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unnötige Niederlage in Recklinghausen

26.08.2007

Vreden Vom Ergebnis her sei die SpVg Vreden in ihrem ersten Gastspiel beim Verbandsliga-Aufsteiger FC Recklinghausen wesentlich deutlicher unter die Räder gekommen, als es der Spielverlauf - zumindestens in der ersten Spielhälfte - hätte vermuten lassen: Sowohl Trainer Uli Amshoff als auch Obmann Ede Kamphoff stuften die 0:3 (0:2)-Niederlage nahezu gleich lautend als "nicht unverdient, aber unnötig" ein.

Schlimmer als die Niederlage ordnet Amshoff die Verletzung von Rene Dornieden nach nur 15 Minuten ein: Denis Lipczak hatte den Vredener Neuzugang rüde gefoult, ohne dafür vom Schiedsrichter belangt zu werden. Dornieden musste hingegen mit einer schmerzhaften und möglicherweise langwierigen Fußverletzung ausgewechselt werden - Lipczak setzt wenig später ein zweites Mal "zur Sense" an und traf dabei den SpVg-Stürmer Mike Möllensiep. "In der Bundesliga hätte jeder Schiedsrichter in beiden Fällen ,dunkelrot' gezogen", schimpfte Kampshoff.

Schon nach sechs Minuten hatte Thomas Danovski die Elf aus der Festspielstadt in Führung gebracht, als er das Leder unhaltbar für Marc Lüdiger hart neben den linken Innenpfosten setzte. "Danach haben wir große Chancen zum möglichen Ausgleich ausgelassen", ärgerte sich Trainer Amshoff: Möllensiep (19.), Tobias Sumelka mit einem 22-Meter-Schuss (40.), Jens Niehues mit einem Kopfball (41.) und Maik Meyer (44.) ließen den Torschrei auf den Lippen der Vredener erstarren. Stattdessen holte Lars Fack mit einem Freistoßtreffer zum 2:0-Halbzeitstand für den FC aus.

Im zweiten Durchgang tanzte David Eisenkopf die komplette SpVg-Abwehr aus und krönte seinen "Stangenlauf" mit dem Treffer zum 3:0 (57.). Die SpVg versuchte zwar, das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten, doch sowohl Sven Elsbeck (73.) als auch Mike Möllensiep (75.) scheiterten mit ihren Vorstößen am aufmerksamen FC-Torhüter Christian Ovelhey. bml