Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Uwe Lanvermann sorgt für Entscheidung

09.03.2008

Uwe Lanvermann sorgt für Entscheidung

<p>Cihan Dogan (r., DJK Stadtlohn) setzt sich hier im Zweikampf gegen den Legdener Abwehrspieler Stefan Hellkuhl durch. Kratz</p>

Stadtlohn Der SuS Legden hat das Lokalderby bei Eintracht Stadtlohn mit 2:1 für sich entschieden. Die Gäste begannen stark und hatten in den Anfangsminuten eine gute Torchance. Andre Stenert spielte den Ball im gegnerischen Strafraum weiter auf Uwe Lanvermann, der in aussichtsreicher Position verzog. Danach kam die Eintracht aus Stadtlohn immer besser ins Spiel. Die Führung in der 32. Minute war dann auch dem Spielverlauf nach verdient. Vorausgegangen ist dem Treffer eine Standardsituation. Andreas Volmer schlug einen Eckball von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Marc Erning stand genau richtig und traf unter die Latte zum 1:0. Volmer hätte kurz vor der Pause fast noch für das zweite Stadtlohner Tor gesorgt. Sein Freistoß von rechts ging ganz knapp am langen Eck vorbei ins Toraus.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste auf und erarbeiteten sich Chancen. Zunächst noch ohne durchschlagenen Erfolg. So ging eine Schuss von Tobias Wenker am Tor vorbei in Aus. Auf der anderen Seite wurde ein Schussversuch von Marc Erning im letzten Augenblick noch von einem Abwehrspieler des SuS Legden abgeblockt. In der 64. Minute hatte der große Anhang des SuS Legden zum ersten Mal Grund zum Jubel. Sebastian Zumdick hatte sich auf der rechten Seite bis zum Strafraum durchgesetzt. Seine Hereingabe verwertete Andre Stenert am kurzen Pfosten mit eine unhaltbaren Kopfball zum 1:1-Ausgleich. In den folgenden Minuten war das Spiel völlig offen. Chancen gab es auf beiden Seiten. So konnte der Legdener Torhüter Bernd Thor bei einem Kopfball von Sebastian Weßels nach Flanke von Klaudio Kolakovic und bei einem Schuss von Kolakovic klären. Auf der anderen Seite kam Uwe Lanvermann nach weitem Schlag aus der eigenen Hälfte an den Ball und überlistete den zu weit vor dem Gehäuse postierten Torsteher Christian Efting mit einer Bogenlampe zum 1:2. jok

Lesen Sie jetzt