Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL Ahaus II behält weiße Weste

Tischtennis

Die zweite Mannschaft des VfL Ahaus hat ihre Position als verlustpunktfreier Spitzenreiter der ersten Tischtennis-Kreisklasse verteidigt, aber bis zum 9:5-Erfolg beim Tabellenvierten Rosendahl II war es ein sehr hartes Stück Arbeit.

AHAUS

02.11.2011

Denn dass die Ahauser alle drei Anfangsdoppel im Entscheidungssatz gewannen, davon zwei mit nur zwei Punkten Differenz, zermürbte die Gastgeber keineswegs. Rosendahl ließ sich nicht abschütteln und kam beim Zwischenstand von 6:5 für Ahaus bedrohlich nah heran.

Doch dann wiederholte sich das Geschehen: Drei Einzel gingen in den fünften Satz, und wieder behielten die VfLer die Oberhand - in zwei Fällen sogar nach 1:2- und 0:2-Satzrückstand.

Damit haben die Ahauser Tischtennisspieler auf dem Weg zur direkten Rückkehr in die Kreisliga einen Verfolger vier Punkte auf Distanz gehalten. Der VfL liegt mit 16:0 Zählern vor Coesfeld II (12:0), Billerbeck II (11:1), Rosendahl II (10:4) und Epe II (9:3).

Von einem komfortablen Vorsprung kann also noch keine Rede sein.

 

ra

 

 

 

 

 

TTG Rosendahl II - VfL Ahaus II 5:9

Punkte für VfL II: Richters/Andreas Preckel, Lamers/Jürgens und Christian Benkhoff/Sicking; Jürgens (2), Andreas Preckel (2), Richters und Christian Benkhoff.