Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

VfL gegen Herbede: Das gab?s noch nie

Anzeige

Da kommt ein echter Neuling am Sonntag (15 Uhr) zum Schützenhof. Der VfL Schwerte empfängt den Aufsteiger SV Herbede - zum ersten Mal in der Verbandsliga-Geschichte.

Nach TuRa Rüdinghausen hat Witten mit dem SV Herbede in dieser Saison einen zweiten Verbandsligisten. Bereits am viertletzten Spieltag der Landesliga 3 konnte das Team von Trainer Helge Martin im Vorjahr mit dem 6:1-Erfolg über Westfalia Wickede den Verbandsliga-Aufstieg perfekt machen. 24 Spiele lang blieb man ungeschlagen. Es war der dritte Aufstieg innerhalb von fünf Jahren.

Michael Jasmund und Karsten Dunklau stellten einen Top-Sturm. Beide erzielten mit 33 Treffern mehr als die Hälfte aller Herbeder Tore. Dabei lag Torjäger Lars Heese mit einen Kreuzbandriss noch auf Eis. Er fehlt dem Team bis heute.

Kopf der Mannschaft ist Kapitän Frank Wondra. Verstärkt hat sich das Team im Sommer vor allem mit Maik Knapp (TuS Heven), Christian Röder (SC Hassel), Thomas Grabowski (RW Leithe) und Dominik Kupilas (TSG Sprockhövel).

Der Verbandsliga-Auftakt hätte für die Mannen von der Kemnade nicht besser verlaufen können, schlug man doch gleich den Lokalrivalen Rüdinghausen mit 2:1. Doch danach gelang der Martin-Elf nur noch ein Sieg gegen Hassel (2:1) am sechsten Spieltag. Herbede ist auf den zwölften Platz abgerutscht und damit für den VfL Schwerte in Reichweite.

Die Probleme liegen deutlich im Angriff. Während Torhüter und Co-Trainer Heiko Felgentreu bisher erst zehn Gegentreffer, die drittwenigsten der Liga, kassiert hat, konnte Herbede nach neun Spieltagen erst acht Treffer auf seinem Konto verbuchen. Nur das Schlusslicht SuS Langscheid/Enkhausen traf noch einmal weniger. Thomas Grabowski führt die interne Torschützenliste mit drei Treffern an. Das Top-Duo Dunklau/Jasmund ging dagegen bisher leer aus. jok

Anzeige
Anzeige