Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Futsal

Videoanalyst, Physiotherapeut und mehr

Schwerte Die Verantwortlichen von Holzpfosten Schwerte 05 haben fleißig hinter den Kulissen gearbeitet. Herausgekommen ist dabei ein achtköpfiges Team, das sich in unterschiedlichen Aufgabenfeldern um den sportlichen Bereich der Holzpfosten-Futsaler kümmert.

Videoanalyst, Physiotherapeut und mehr

Das Holzpfosten-Team, das künftig für den sportlichen Bereich bei den Futsalern zuständig ist (v.li.): Teammanager Benjamin Krause, Co-Trainer Dennis Pahl, Sportlicher Leiter Nils Klems, Videoanalyst Daniel Otto, Cheftrainer Joel Ahrens, Supervisor Steffen Weng, Torwarttrainer Denis Lacic und Physiotherapeut Dominique Dohrn. Foto: Holzpfosten Schwerte

Knapp zwei Monate ist es her, da sind die Holzpfosten Schwerte 05 mit dem Vorhaben, ihre Futsal-Abteilung zu professionalisieren, in die Öffentlichkeit gegangen. Jetzt steht das Team, das künftig für den sportlichen Teil der Mannschaft verantwortlich sein wird, fest. Jeder der acht Verantwortlichen deckt ein anderes Aufgabenfeld ab.

Das Trainerteam um Cheftrainer Joel Ahrens besteht aus dem spielenden Co-Trainer Dennis Pahl und Torwarttrainer Denis Lacic. Supervisor, also ein erweiterter Betreuer, wird Steffen Weng. Als Videoanalyist wird Daniel Otto fungieren. Der ehemalige Teamchef hat in der zurückliegenden Saison schon ein Heimspiel analysiert und die Statistiken ausgewertet. So soll es auch in Zukunft laufen.

Als Mannschafts-Physiotherapeut ist Dominique Dohrn neu dabei, der fest ins Training und in die Spiele eingebunden werden soll. Benjamin Krause übernimmt die Position des Teammanagers und wird zuständig sein für die Bereiche Organisation, Verwaltung und Kommunikation.

Und dann ist da noch Nils Klems, der über seinen Part als Spieler hinaus nun auch Sportlicher Leiter ist. In dieser neu geschaffenen Stelle sieht Joel Ahrens ihn als „Strippenzieher“, der das große Ganze überblickt. „Nils ist für alle der letzte Ansprechpartner“, sagt Ahrens und fasst zusammen: „Wir haben da eine tolle Mannschaft zusammenbekommen. Wenn wir uns bald einspielen und ein Rad ins nächste greift, haben wir ein großartiges Angebot für unsere Spieler.“

Anzeige
Anzeige