Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vreden mit frischem Wind

Fußball: Westfalenliga 1

Ein frischer Wind weht durchs Vredener Hamalandstadion. Mit Trainer Marcus Feldkamp und insgesamt zehn Neuzugängen hat das Team sein Gesicht deutlich verändert. Auch sportlich soll sich in der neuen Westfalenliga-Saison einiges tun: Bangen um den Klassenerhalt wollen die Vredener nicht wieder müssen. Die erste Aufgabe erwartet die SpVgg am Sonntag beim SV Schermbeck (15 Uhr).

VREDEN

, 15.08.2014
Vreden mit frischem Wind

Neuzugang Marco Aydin (r.) wird den Saisonstart in Schermbeck höchstwahrscheinlich verpassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden