Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eintracht-Reserve nimmt Epe auseinander

Fußball-Kreisliga A1: Heek und Wessum gewinnen knapp

Ihren höchsten Saisonsieg feierte die Reserve von Eintracht Ahaus am Sonntag gegen Epe II. Etwas enger ging es bei den Partien Oeding gegen Wessum und Heek gegen Gronau zu.

von Werner Kumbrink

KREIS

, 15.04.2018
Eintracht-Reserve nimmt Epe auseinander

Das 1:0 von Pierre van de Sand (M.) reichte Oeding im Duell gegen Wessum und Hendrik Wenning nicht. © Johannes Kratz

FC Oeding - Union Wessum 1:2
Nach der torlosen ersten Hälfte fielen die drei Treffer binnen zehn Minuten: Kurz nach dem Wiederanpfiff machte Pierre van de Sand das 1:0 für den FC Oeding (49.). Quasi im direkten Gegenzug konnte sich die Union einmal mehr auf den Torriecher ihres Offensivmanns Frank Rose verlassen, der nach einem ersten Fehlversuch zum 1:1 einschob. Es war Roses achter Treffer im siebten Pflichtspiel seit seiner Rückkehr aus Vreden. Schließlich drehte Wessum die Partie durch Thomas Buddendick (59.). „Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe“, so Union-Spielertrainer Andre Stroetmann, der einen „verdienten Arbeitssieg“ seiner Elf sah.

SV Heek - Fortuna Gronau 2:1
Die Anfangsphase im Heeker Dinkelstadion wurde von den Gästen dominiert. So ging der Tabellendritte nach einem Konter verdient durch Mariano Veld in Führung (10.). Doch in der Folge wurden die Hausherren wach, Teun Olthuis traf nach einer Kombination mit Matteo Schultewolter zum Ausgleich (20.). Wenig später legte Olthuis den zweiten Treffer nach (22.). Mit dem knappen Heeker Vorsprung ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff konzentrierte sich der Gastgeber auf seine Defensivarbeit. Gegen Ende der Partie rettete SV-Keeper Noel Oellerich den Sieg mit einer sehenswerten Parade nach einem Gronauer Freistoß (82.).

Eintracht Ahaus II - Vorwärts Epe II 8:0
Basierend auf einen Auftakt nach Maß mit den beiden Treffern von Marcel Terbrack (6.) und Esad Dayan (7.) lief das Spiel für die Ahauser nach Wunsch und am Ende stand mit dem 8:0 Erfolg der höchste Saisonsieg zu Buche. Und wären einige Chancen, so Trainer Frank Wegener, nicht leichtsinnig vergeben worden, hätte es auch zu einem zweistelligen Erfolg führen können. Tim Brüning (31.) und ein Eigentor durch Daudt Akbaba (45.) sorgten für den 4:0-Pausenstand. Torschützen nach dem Seitenwechsel waren Ginkas Touray (50. und 83.), Kevin Pieper (55.) und Marcel Terbrack. (70.)