Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entscheidung vertagt

Fußball-Kreisliga A1: Vorletzter Spieltag

Durch die Niederlage der SpVgg II in Alstätte wird es im Meisterrennen wieder spannend. Mit einem 4:0-Sieg über Gronau bleibt Ellewick weiter in der Kreisliga A.

Kreis

, 21.05.2018
Entscheidung vertagt

Alstättes Fabian Kernebeck (r) ist eine Fußspitze eher am Ball als Hendrik Nünning (l). © Raphael Kampshoff

Die Meisterschaft in der Kreisliga A1 wird erst am letzten Spieltag entschieden. Durch den Heimsieg des ASC Schöppingen bei gleichzeitiger Niederlage der SpVgg Vreden II gehen beide Mannschaften punktgleich ins letzte Spiel.

VfB Alstätte - SV Vreden II 1:0

Die gute Ausgangslage hat sich die SpVgg II beim Spiel in Alstätte verspielt. Gegen die kompakt stehenden Hausherren fehlte das letzte bisschen Glück, um den Ball über die Torlinie zu befördern. In der ersten Halbzeit vergab Luca Kösters vor dem Alstätter Torwart. In Hälfte zwei scheiterte Robin Kersting mit einem Elfmeter an Michael Gerwing. Zwei weitere geforderte Elfmeter, einen davon in der Schlussminute, bekam der Gast nicht. Kurz vor dem Ende gelang Tobias Tenhagen mit einem Sonntagsschuss der viel umjubelte Siegtreffer (87.). „Ich freue mich jetzt auf ein oder zwei Endspiele“ sagte SpVgg-Trainer Christoph Klaas nach dem Abpfiff.

Vorw. Epe II - FC Vreden 2:2

Zwei Führungen reichten den Gästen aus Vreden nicht zum Sieg. Die Hausherren hatten auf die Treffer von Alexander Wilma (6.) und Benjamin Schroer (49.) jeweils die passende Antwort und traf in Person von Jannis Damm (13.) und Patrick Huesmann jeweils zum Ausgleich. Mit 36 Punkten können die Vredener aber nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen. „Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung. Im Vergleich zur Vorwoche hatten wir eine deutlich verbesserte Einstellung“ analysierte FC Trainer Hendrik Sahlmer das Spiel.

SC Südlohn - SV Heek 3:2

„Wir haben über 90 Minuten das Spiel dominiert“, fasste Südlohns Trainer Pascal Herzog die Partie zusammen. Schön früh gingen die Hausherren mit einer guten Kombination durch Jörg Krüchting in Führung (10.). In der 34. Minute erhöhte Alexander Krüchting mit der Hacke auf 2:0. Ein katastrophaler Rückpass sorgte für den 2:1-Anschlusstreffer durch Matteo Schultewolter (36.). In der 73. Minute glich der Gast durch ein Kopfball von Michael Buß zum 2:2 aus. In der Schlussminute erzielte Alex Krüchting mit seinem zweiten Treffer das 3:2.

ASV Ellewick - F. Gronau 4:0

Durch drei schön rausgespielte Tore von Marvin Robert (2., 18., und 88. Minute) und dem 3:0 durch Rene Wesseler in der 77. Minute verabschiedete sich der ASV Ellewick aus dem Abstiegskampf. Die beiden frühen Tore sorgten für ein ruhiges Spiel der Hausherren. Für den scheidenden Trainer Dominik Sahlmer „ein Sieg, der auch in der Höhe so in Ordnung geht.“