Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wieder kein Auftakterfolg

Auch im achten Anlauf nach dem Verbandsliga-Aufstieg gelang dem VfL Schwerte kein Auftaktsieg.

Immerhin einen Zähler konnten die Schwerter beim Aufsteiger SuS Langscheid/Enkhausen mitnehmen. Die Partie am Sorpesee endete 1:1.

Die beiden Tore fielen binnen einer Minute: Die überraschende Führung der Platzherren in der elften Minute, als Könnemund den Ball vor das Tor schlug und Bresser am zweiten Pfosten einschoss, beantwortete David Flamme im Gegenzug mit dem Ausgleich. Aslan hatte ihn frei gespielt und der Torjäger ins lange Eck verwandelt.

Dabei hätten die Blau-Weißen bereits in den ersten zehn Minuten in Führung gehen können. Nach einem Freistoß von Podeschwa brachten sie den Ball im Gewühl nicht über die Linie. Einen langen Ball von Podeschwa legte Peterson quer, aber Flamme erwischte ihn aussichtsreich nicht richtig. Und auch Sprenger scheiterte nach einer Aydin-Flanke.

Sobral nur 20 Minuten

Youngster Philipp Sprenger gab sein Verbandsliga-Debüt von Beginn an. Auch Demirci rückte wieder in die erste Elf. Dafür saß Vardi zunächst auf der Bank. Ansonsten blieben Überraschungen aus. Im Tor hatte David Sobral den Vorzug vor Krishan Weber bekommen. Sobral musste jedoch schon nach zwanzig Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ein "Pferdekuss" im linken Oberschenkel legte ihn lahm - sehr ärgerlich. Sobral hatte vor seiner Auswechslung noch per Fußabwehr gegen den völlig verwaisten Martins im letzten Moment gerettet.

Überraschend hatte VfL-Trainer Marco Schink aber Aydin auf der linken und Aslan auf der rechten Seite agieren lassen. Damit wollte er auf den gefährlichen Kulisch reagieren. Doch dieses Unterfangen ging komplett in die Hose. Aydin hatte große Probleme. In der Halbzeit wurde getauscht.

Die Partie war bereits vor der Pause verflacht, wurde aber nach dem Seitenwechsel immer schwächer. Auch der eingewechselte Vardi konnte keinen neuen Schwung bringen. Chancen gab es kaum.

Latte und Weber retten

Und in der Schlussphase musste der VfL dann sogar um den einen Zähler Bangen. Da setzte Bresser zum Solo an und verfehlte den Kasten haarscharf (70.). Dann faustete Weber einen Bresser- Kopfball noch zur Ecke. Bertelt schoss im Anschluss an diese nur knapp daneben (84.). Der eingewechselte Garbe drosch das Leder Sekunden später an die Latte und zweimal bewahrte Weber mit Reflexen glänzend gegen Garbe den VfL vor dem Rückstand. Jörg Krause

SuS Langscheid/Enkhausen - VfL Schwerte 1:1 (1:1)

Langscheid: Sven Nieder, Kai Martins (87. Matthias Kauke), Ingmar Könemund, Sergej Litau, Bayram Oezbek (56. Torsten Garbe), Christoph Fälsch, Marc Bertelt, Carsten Krämer (46. Benjamin Senger), Benjamin Bresser, Markus Kulisch, Alex Braun.

Schwerte: David Sobral (20. Krishan Weber), Sebastian Schrage, Muhammet Aydin, Steve Kozole, Gregor Podeschwa, Mehmet Tuday, Mehmet Aslan, Philipp Sprenger (46. Berkan Vardi), Emmanuel Peterson (72. Matthias Roos), Savas Demirci, David Flamme.

Tore: 1:0 (11.) Bresser, 1:1 (12.) Flamme.

Schiedsrichter: Zuschauer: André Klüsener (Wilnsdorf). 150.

Anzeige
Anzeige