Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ziel der Maidy Dogs: Finale um den OCB-Cup

03.08.2007

Ahaus Den Inlineskater-Hockeyspielern des Ahauser Skate-Vereins (ASV) steht ein "heißes Wochenende" bevor: Zum dritten Mal richten die Ahauser Maidy Dogs nicht nur das hochkarätig besetzte Turnier um den "OCB-Cup" aus, sondern greifen mit zwei Mannschaften auch zu der Siegertrophäe, die am Sonntag bei der Siegerehrung mit 400 Euro gefüllt sein wird.

Den Reigen der 20 Vorrundenspiele (jeweils zweimal zwölf Minuten) eröffnet heute um 9.15 Uhr das Zweitligateam Maidy Dogs I gegen den Erst-Bundesligisten Uedesheim Chiefs - 50 Minuten später folgt Landesligist Maidy Dogs II mit dem Gruppenvergleich gegen den Regionalligisten Düsseldorf Flyers.

Verschnaufpause

Danach können beide ASV-Teams zunächst einmal verschnaufen - oder sich neu ausrichten: Für 12.35 Uhr sieht der Spielplan die Begegnung Maidy Dogs I - SaltCityBoars Lüneburg (Erstligist) vor und um 13.25 Uhr die Partie Maidy Dogs II - Crash Eagles Kaarst mit dem ehemaligen Ahauser Torjäger Sascha Könemann (Erstligist).

Fireballs Sterkrade (zweite Bundesliga; 15.55 Uhr) und Fortuna Bonn Thunder (Regionalliga; 16.45 Uhr) heißen die nächsten Gegner für die beiden Gastgeber-Mannschaften, ehe nach den Gruppenspielen Midy Dogs I - Paderborn Rogues (zweite Liga; 19.15 Uhr) und Maidy Dogs II - Bissendorf Panther (zweite Liga; 20.05 Uhr) die Spielfläche in der Hockeyhalle geräumt wird.

Finale ist das Ziel

Am morgigen Sonntag wird der Spielbetrieb bereits um 8 Uhr wieder aufgenommen - aber ohne die beiden ASV-Teams: Die werden erst gegen 13 Uhr wieder auf die Spielfläche gebeten, wenn sie die Halbfinalspiele erreicht haben sollten. Ansonsten treten sie in der Platzierungsrunde wieder an, die um 14.40 Uhr eingeläutet werden soll.

Mit dem Finale (18.10 Uhr) endet das Turnier - geht es nach den Ahausern, wollen sie auf jeden Fall als Gastgeber dabei sein. bml