Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Mal klassisch ausgespielt

09.03.2008

Zwei Mal klassisch ausgespielt

<p>Sandra Plates Vorstoß brachte nichts ein. Mathmann</p>

Oeding "Meine Mannschaft hat nie aufgesteckt, obwohl sie in entscheidenden Spielphase die Gegentreffer hinnehmen mussten" - Anette Frericks Urteil nach ihrem Trainerinnen-Einstand bei den Verbandsligafußballerinnen des FC Oeding fiel trotz der 0:2 (0:1)-Niederlage bei Arminia Bielefeld nicht unbedingt negativ aus. "Jetzt wissen wir zumindest, wo wir in nächster Zeit den Hebel anzusetzen haben", meinte sie nach dem Schlusspfiff.

Nach 20 Minuten hatten die Gastgeberinnen zum Führungstreffer ausgeholt - nach einen sehenswerten Angriff hatte die Arminia die FC-Abwehr klassisch ausgespielt. Nur fünf Minuten später allerdings stand das Glück nicht auf der Seite des FC Oeding: Nach einem Eckball verfehlte Britta Speckmann die Ausgleichschance.

Und auch im zweiten Abschnitt waren 20 Minuten gespielt, als die Bielefelderinnen zum zweiten Treffer ausholten - und wieder blieb die FC-Abwehrreihe, die nach einer Verletzung von Jennifer Reiss in der Halbzeit umgestellt werden musste (Julia Strotmann rückte ins Team), nur die Statisten-Rolle.

Nach einem vielversprechenden Angriff des FC über Sandra Plate und Sandra Richter fand deren Flanke im Arminen-Strafraum aber keine Abnehmerin (75.).

Bereits am nächsten Donnerstag, 13. März, tritt der FC Oeding wieder in Aktion: Noch vor dem spielfreien Wochenende soll das Nachholspiel gegen den BSV Fortuna Münster in Oeding nachgeholt werden. Bereits zwei Mal war diese ausstehende Partie abgesagt worden - am Donnerstag soll um 20 Uhr der dritte Versuch gestartet werden. "Wir werden uns darauf intensiv vorbereiten", versprach Frerick. bml