Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:0 - Eintracht schießt Spitzenreiter SuS Olfen auf Rang zwei

Fußball-Kreisliga A

WERNE Grenzenloser Jubel hallte nach dem Schlusspfiff durchs Sportzentrum Am Dahl. Der Grund für derartigen Überschwang kommt einer großen Überraschung gleich. Kellerkind Eintracht Werne hat in der Kreisliga A Spitzenreiter SuS Olfen mit 1:0 entzaubert und somit auf Platz zwei abstürzen lassen.

05.04.2010
1:0 - Eintracht schießt Spitzenreiter SuS Olfen auf Rang zwei

"Ich bin überglücklich", wiederholte Trainer Trainer Jörg Wintjes immer und immer wieder. Zu Recht, präsentierte sich Olfen doch als würdiger Tabellenführer und hatte vor allem in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel. Doch ihre vielen Chancen, sie waren nicht zwingend genug. "Was haben wir von 85 Prozent Ballbesitz, wenn wir die Dinger nicht reinmachen", murmelte ein enttäuschter Wolfgang Rödiger, Olfenes Trainer. Das Glück hatten indes die Werner. In der 57. Minuten fuhr die Wintjes-Elf den entscheidenden Konter. Monssor Monssor ackerte sich durchs Mittelfeld, passte zielgenau auf Thomas Brzezon, der mit einer tollen Flanke den lauernden Mario Dömland bediente. Und der Stürmer tat seine Pflicht und donnerte den Ball mit einem Volleyschuss aus rund zehn Metern in den Winkel - unhaltbar für Olfens Florian Fischer. „Sensationell. Das Ergebnis tut gut. Nach der Aussprache nach dem Seppenrade-Spiel stimmt nun auch die Einstellung der Jungs und wir präsentieren uns als Mannschaft“, sagte Jörg Wintjes. Sein Team verbesserte sich mit diesem Sieg auf den drittletzten Tabellenplatz.