Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:1 - ETuS/DJK stoppt den Abwärtstrend

Fußball-Bezirksliga 14

SCHWETE Der ETuS/DJK Schwerte hat den Abwärtstrend nach drei Niederlagen in Folge gestoppt. Beim der SG Welper erkämpften sich die "Östlichen" mit einem 1:1 einen Punkt, der am Ende noch ganz viel wert sein kann.

von Von Uwe Wiemhoff

, 18.04.2010
1:1 - ETuS/DJK stoppt den Abwärtstrend

Florian Ruß und der ETuS/DJK Schwerte erkämpften sich einen Punkt.

Das Team von Trainer Uwe Kallenbach hat nun zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den momentan Geweke inne hat. Die Schwerter begannen verbessert und standen sicher in der Abwehr. Sie ließen den Gegner zunächst ein bisschen kommen und machten dann die Räume eng. Mit engagierten Spiel ließ der ETuS/DJK nur wenige Torchancen zu. Selcuk Aktas hatte die beste Möglichkeit vor der Pause. Nach einem Konter über Benny Schöps verfehlte er den langen Pfosten nur ganz knapp (32.).

Welper kam mit ganz viel Dampf aus der Kabine und drängte auf den Führungstreffer. Der fiel aber auf der anderen Seite: Aktas hatte aus gut 20 Metern abgezogen und der Ball fand den Weg vom linken Innenpfosten ins Hattinger Tor. Doch der Jubel hielt nicht allzu lange an. Ganze drei Minuten später konnte der sehr agile Spielertrainer Andy Steinmann nach einer undurchsichtigen Situation zum 1:1 ausgleichen.

Dann ging die Ordnung beim ETuS/DJK mehr und mehr verloren. Der Gastgeber legte stetig zu und wollte den "Dreier". Doch mit vereinten Kräften schmissen sich die Schwerter in die Bälle. Mit etwas Glück überstanden sie so die ein oder andere brenzlige Szene. Bärenstark bei Welper vor allem Stürmer Cheliffa Ngayawou, der auf dem linken Flügel immer wieder gefährlich durchbrach.

André Haberschuss, Kamal Hafhaf, Oliver Rost, Fabian Kampmann (77. Andreas Mielke), David Klose (74. Jens Kramer), Vitorio Chiarella, Guy N´Zinga, Florian Ruß, Benny Schöps, Selcuk Aktas (71. Ergün Yildirim), Musa Yildiz.

0:1 Aktas (53.), 1:1 (56.).