Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:3 - Habinghorsts Vorsprung schmilzt auf zwei Punkte

Fußball-Landesliga 3

CASTROP-RAUXEL Der VfB Habinghorst muss weiter um sein drittes Jahr in der Fußball-Landesliga bangen. Nach dem 1:3 (1:2) im Nachholspiel beim SV Sodingen (7.) hat die Elf von VfB-Coach Dieter Beleijew vor den verbleibenden sechs Spielen nur noch zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

von Von Jens Lukas

, 21.04.2010
1:3 - Habinghorsts Vorsprung schmilzt auf zwei Punkte

Dabei hatte die Partie in Herne für die Habinghorster optimal begonnen. Nach einem Eckball von Youngster Martin Kapitza sprang Routinier Hayder Bozkurt im Strafraum am höchsten und „netzte“ gegen den früheren VfB-Keeper André Dante zum 1:0 (3.) ein. Nach einer halben Stunde kassierte Habinghorst das 1:1 durch einen Abstauber von Sodingens Cagatay Öztoprak.

Kurz vor der Pause passierte Marc Olschewski das Missgeschick, einen von Keeper Daniel Kozakowski parierten Ball Marcel Pries vor die Füße zu schießen. Der Herner bedankte sich mit dem 2:1 (42.). Nach dem Seitenwechsel setzte Sodingens Spielertrainer Ersan Kaya einen Freistoß flach zum 3:1 (60.) in die VfB-Maschen. Trotz einiger guter Angriffe und dem vermeintlichen 2:3 von Patrick Podwysocki (Abseits), meinte Coach Beleijew: „Der Sodinger Sieg geht in Ordnung.“