Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

14 Kinder aus der Gemeinde lehnt die Gesamtschule ab

NORDKIRCHEN 14 angemeldete Kinder aus der Schlossgemeinde kann die Johann-Conrad-Schlaun-Schule zum nächsten Schuljahr nicht aufnehmen. Schulleiter Dieter Tigges bedauert dies, ist aber an die festgelegten Aufnahmekriterien gebunden. Wie veteilt sich die Ablehnung auf die Ortsteile?

von Von Matthias Münch

, 29.01.2008
14 Kinder aus der Gemeinde lehnt die Gesamtschule ab

Schulleiter Dieter Tigges.

Von den 14 Mädchen und Jungen kommen acht aus Nordkirchen und sechs aus Capelle. Die drei angemeldeten Südkirchener bekommen alle einen Platz in der Gesamtschule. Dies ist das Ergebnis des Aufnahmeverfahrens, bei dem einige Plätze gestern per Los vergeben wurden.Zeugnisse so gut wie nie zuvor

"Die Zeugnisse der angemeldeten Kinder waren in diesem Jahr so gut wie noch nie", stellte Schulleiter Dieter Tigges fest. Es habe viele sehr gute Noten gegeben und im Vergleich zu früher weniger Anmeldungen mit schlechten Zeugnissen. Das werde sich später auch in einer Rekordzahl von Abiturienten dieses Jahrgangs niederschlagen.

60 sehr leistungsstarke Kinder

19 Mädchen und Jungen mussten sogar in der ersten Leistungsgruppe abgelehnt werden. 60 sehr leistungsstarke Kinder wurden angenommen. Für sie wird es ab der achten Klasse auch mehr Leistungskurse als bisher in Mathe und Englisch geben. Insgesamt werden im Sommer wieder 120 neue Schülerinnen und Schüler im fünften Jahrgang der Nordkirchener Schlaun-Gesamtschule starten.

Lesen Sie jetzt