Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

14 Verletzte bei zwei Unfällen in Bergkamen

Bergkamen. Zwei Unfälle mit insgesamt 14 Verletzten haben am Samstag zu Einsätzen von Polizei und Rettungskräften in Bergkamen im Ruhrgebiet geführt. Alle Opfer wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. In einem Fall war ein 76-Jähriger mit seinem Auto ungebremst auf einen an einer roten Ampel wartenden Wagen gefahren. Er beging Fahrerflucht, konnte aber in einer Seitenstraße von Zeugen gestoppt werden. Die Polizei kassierte seinen Führerschein ein. Der Mann und sein 56 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt. In dem anderen Auto kamen fünf Menschen zu Schaden, darunter drei Kinder im Alter von drei bis elf Jahren.

Wenig später verursachte ein Fahranfänger einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Der 18-Jährige hatte links abbiegen wollen. Er und seine beiden Mitfahrer wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. In dem anderen Wagen erlitten drei Erwachsene und ein sieben Jahre alter Junge leichte Verletzungen, wie es von der Polizei hieß.

Anzeige
Anzeige