Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1:6 - Ergste kassiert in Hüingsen ein halbes Dutzend

SCHWERTE In Hüingsen kassierte die Ergster Eintracht ein halbes Dutzend Gegentore und unterlag dem Tabellenzweiten der Fußball-Kreisliga A sehr deutlich mit 1:6-Toren. "Wir waren nicht so bissig wie Hüingsen. Vor der Pause haben wir uns im Mittelfeld viel zu einfach überrumpeln lassen", kommentierte der Ergster Trainer Ralf Günther nach der Partie.

von Von Uwe Wiemhoff

, 05.04.2010
1:6 - Ergste kassiert in Hüingsen ein halbes Dutzend

Robert Krzemien, SG Eintracht Ergste.

Von der 42. bis zur 45. Minute schlug es im Kasten des Ergster Torwarts Fabian Ens gleich dreimal ein. Ehe man sich versah, stand es bereits zur Pause 4:0 für den Gastgeber. Dabei habe seine Mannschaft in der ersten Halbzeit gut mitgespielt. Das beste aus Ergster Sicht waren da noch die Ergebnisse von den anderem Mannschaften im Tabellenkeller. Die Teams aus Oesbern, Lendringsen und Tornado Westig unterlagen allesamt und konnten keinen Boden auf die Günther-Schützlinge gutmachen. Somit bleibt es bei fünf Punkten Luft auf den ersten Abstiegsplatz. Beim Stand von 5:0 konnte Robert Krzemien noch Ergebniskosmetik betreiben. Die Schlappe hielt sich damit in Grenzen.

Fabian Ens, Christian Kay, Hannes Schwarte, Nils Makolla, Timo Feist (76. Marc Vollmer), Jan Wittkamp (46. Martin Schulte), Christoph Ferenc, Aladdin Zafer, Giuseppe Farruggio, Robert Krzemien, Marco Bornemann (76. Jan Neumann).

1:0 (20.), 2:0 (42.), 3:0 (43.), 4:0 (45.), 5:0 (56.), 5:1 Krzemien (72.), 6:1 (80.).