Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Reitsport: Prüfungen bis zur Klasse S* in Südlohn-Oeding

1600 Starts an vier Tagen

Südlohn RV Südlohn-Oeding bittet am Donnerstag die Spring- und Dressurreiter aus der näheren und weiteren Umgebung zum viertägigen Reit- und Springturnier.

1600 Starts an vier Tagen

Christina Gierlich (RV Südlohn-Oeding) hat im Vorjahr die zweite Abteilung der M*-Prüfung gewonnen. Foto: Johannes Kratz

Zu seinem schon traditionellen viertägigen Reit- und Springturnier bittet der RV Südlohn-Oeding ab Donnerstag, 31. Mai, die Spring- und Dressurreiter aus der näheren und weiteren Umgebung auf die vereinseigene Reitanlage im Pingeler Hook 26 in Südlohn. Die Vorbereitungen für diese große Reitsportveranstaltung sind fast abgeschlossen. Alles läuft nach Plan und die Gastgeber freuen sich auf große Starterfelder, guten Sport und recht viele Besucher.

„Nach den fünf Turniertagen im Vorjahr haben wir die Ausschreibung diesmal ein wenig zurückgefahren, damit sich das Programm in vier Tagen abwickeln lässt“, sagt der Vereinsvorsitzende Jürgen Petershagen im Gespräch mit der Sportredaktion. „Vier Tage sind für die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins auch genug.“

Der Südlohn-Oedinger hat in diesem Jahr mit dem Late-Entry-Turnier im Januar, den Voltigiertagen und dem Fahrturnier ja auch schon drei größere Veranstaltungen erfolgreich organisiert.

Mehr als 550 Reiter

Die Meldezahlen für das Juni-Turnier sind gut. Mehr als 550 Reiter werden mit 1300 Pferden an den vier Turniertagen und den 49 Wettbewerben in Dressur und Springen mehr als 1600 Starts absolvieren. „Der Fokus liegt beim RV Südlohn-Oeding auf der Förderung der Nahwuchsreiter. Wir bieten daher Prüfungen für die Elite und den Nachwuchs an, diese Mischung ist bislang immer gut angekommen“, so Petershagen weiter.

Eine Springprüfung der Klasse S** wie im Vorjahr wird es nicht geben. „Wir hatten 2017 eine Sichtungsprüfung für die deutsche Meisterschaft der Junioren, die Prüfung gibt es 2018 nicht noch einmal “, erklärt Petershagen. „In der Halle wird aber am Sonntagnachmittag eine Dressurprüfung der Klasse S* entschieden.“

Neu sind in diesem Jahr die Qualifikationsprüfungen für Springponys zum Bundeschampionat, die am Samstagvormittag auf dem Springplatz ausgeritten werden. Eine weitere Qualifikationsprüfung zur Nachwuchsturnierserie um den Bewital-Cup findet schon am Donnerstagnachmittag statt.

60 vereinseigene Starter

Wie schon in den letzten Jahren werden auch 2018 über 60 Reiter des RV Südlohn-Oeding in Dressur und Springen an den Start gehen. Neben den überregional erfolgreichen Startern Stefan und Daniel Engbers, Christina und Martin Gierlich wird auch die erfolgreiche Newcomer-Jugend mit Jannis van der Linde, Alina Sparwel und Jamie van der Sand ihr Können im Sattel zeigen. Der Eintritt ist frei.

Anzeige
Anzeige