Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

16:27 - In Hohenlimburg gibt es für die HVE nichts zu holen

Handball-Kreisliga

SCHWERTE Es bleibt dabei: Gegen die Zweitvertretung der HSG Hohenlimburg gibt es für die HVE Villigst-Ergste nichts zu holen. Trotz einer ordentlichen ersten Halbzeit verlor die HVE das vorgezogene Spiel bei den in Bestbesetzung angetretenen Hohenlimburger Routiniers mit 16:27.

11.04.2010
16:27 - In Hohenlimburg gibt es für die HVE nichts zu holen

HVE-Trainer Frank Kaup.

Dabei waren die Villigst-Ergster vor der Halbzeit durchaus ebenbürtig. „Ein paar unglückliche momente“, so Trainer Frank Kaup, sorgten jedoch dafür, dass es mit einem 9:12-Rückstand in die Kabinen ging. „Das hätte aber auch andersherum sein können“, meinte Kaup. Nach Wiederanpfiff lief jedoch im Angriff nicht mehr viel zusammen. Die HVE-Akteure verzettelten zunehmend in Einzelaktionen und scheiterten aus dem Rückraum immer wieder an Keeper-Routinier Frost. So zog Hohenlimburg vorentscheidend auf 16:11 davon. Das HVE-Team hatte letztlich nicht die Substanz, nochmal entscheidend zurückzukommen

Achim Bornemann, Philipp Wilp - Felix Ständker (5/2), Tim Meininghaus (2), Christian Rückels (3), André Minichshofer (1), Norman Husien Said (2), Eike Thymian (2), Fabian Kramp (1), Torben Pohlmann, Jan Rosigkeit.