Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

17-Jährige getötet - Jugendamt betreute Opfer und Tatverdächtigen

Flensburg.

Die tödlichen Stiche auf eine 17-Jährige in Flensburg waren offensichtlich eine Beziehungstat. Der Sprecher der Stadt, Clemens Teschendorf, sagte über den Verdacht gegen einen 18-jährigen Asylbewerber: „Die Polizei geht nach den bisherigen Ermittlungen von einer Beziehungstat aus.“ Nach den Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft kannten sich Opfer und Täter gut. Der 18-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Die Getötete und der mutmaßliche Täter waren bis zuletzt vom Jugendamt betreut worden, wie Sprecher Teschendorf der dpa bestätigte.

Anzeige
Anzeige