Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

2:1 - Merklinde rückt näher an Gegner Eichlinghofen heran

Fußball-Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Die Bezirksliga-Fußballer des SuS Merklinde (7.) sind wieder auf dem Vormarsch. Nach dem 2:1 (2:1)-Sieg im Nachholspiel gegen den TuS Eichlinghofen (6.) haben die Castrop-Rauxeler bis auf einen Punkt zu ihren Donnerstagabend-Gästen aufgeschlossen.

von Von Jens Lukas

, 15.04.2010
2:1 - Merklinde rückt näher an Gegner Eichlinghofen heran

Zunächst waren die Merklinder mit 0:1 in Rückstand geraten (30.). Dennis Dannemann brachte einen Dortmunder Angreifer im Strafraum zu Fall. SuS-Co-Trainer Klaus Musielak: „Ich bin zwar berufsbedingt erst zur zweiten Halbzeit gekommen, aber wie ich gehört habe, war der Elfmeter berechtigt.“ Und eben diesen Strafstoß nutzten die Gäste zur Führung. Fünf Minuten später machte Dannemann sein Missgeschick vergessen. Wie schon vor einer Woche gegen Waltrop war er nach einem Eckball per Kopfball erfolgreich – das 1:1 (35.).

Noch vor der Pause gelang der Kotziampassis-Truppe gar auch noch das 2:1 (40.). Goalgetter Nico Kresic beendete seine Durststrecke der letzten Spiele mit seinem 21. Saisontor. Dabei profitierte er von der gekonnten Vorlage seines Trainers, der sich im Doppelpassspiel mit Stefan Kitowski in Szene gesetzt hatte. In der zweiten Halbzeit ließen bei den Merklindern laut Musielak die Kräfte nach, bei Konterchancen lag aber die Vorentscheidung für den SuS in der Luft. Auch der eingewechselte A-Junior Shawn Borys (Musielak: „Der hat richtig Schwung reingebracht“) hatte zwei gute Gelegenheiten, scheiterte aber knapp.