Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

2,4 Millionen Euro mehr für kirchliche Kindergärten

DÜSSELDORF - Die nordrhein-westfälische Landesregierung will mit einer Finanzspritze von 2,4 Millionen Euro die Schließung kirchlicher Kindergärten abwenden. Mit dem Geld könnten 345 Kindergartengruppen mit etwa 7000 Plätze erhalten werden

Anzeige

Das teilte Familienminister Armin Laschet (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf mit. Pro Gruppe gebe es 10 000 Euro. Voraussetzung für die Zusatzförderung sei, dass eine direkte Notlage in den Kirchengemeinden eintritt, die eine Schließung von Kindergärten zur Folge hätte. Mit dem zusätzlichen Geld will das Land die Zeit bis zum In-Kraft-Treten des neuen Kinderbildungsgesetzes am 1. August überbrücken.

Anzeige
Anzeige