Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

2:5 - Davensbergs tolle Moral wird nicht belohnt

Fußball-Westfalenliga 1

DAVENSBERG Davaria Davensberg musste sich dem FC Gütersloh mit 2:5 geschlagen geben. Eine ganz bittere Niederlage für den Tabellenletzten der Westfalenliga, der somit immer noch auf den ersten Saisonsieg wartet.

von Von Heinz Overmann

, 05.04.2010
2:5 - Davensbergs tolle Moral wird nicht belohnt

Glücklos gegen Gütersloh - zumindest zeigt hier Davarias Sirwan Mohammadi einen gekonnten Fallrückzieher.

Das Team von Heiko Ueding konnte die Partie lange offen halten. Zwar hatten die Davaren vor der Pause mit Glück ein torloses Unentschieden halten können, doch waren die Gäste aus Ostwestfalen die bessere Mannschaft und hatten Chancen. Doch außer einem Abseitstreffer brachte der FC vor dem Davensberger Gehäuse wenig zustande. Das sollte sich allerdings direkt nach der Pause ändern. Offenbar war die Davaria noch nicht ganz auf dem Platz, da geriet sie (47.) in Rückstand - 0:1. Als Gütersloh zehn Minuten später auf 2:0 erhöhte, schien die Partie entschieden.

Doch erneut kämpfte sich die Davaria heran, gab sich nicht geschlagen. Und innerhalb von vier Minuten war die Partie wieder offen. Patrick Kowalik erzielte in der 64. Minute den Anschlusstreffer, vier Minuten später Nico Haverkamp sogar den Ausgleich - der 22-Jährige traf mit einem Freistoß aus 25 Metern. Und wenig später hatte Patrick Kowalik sogar den Führungstreffer auf dem Fuße. Da machten es die Gütersloher besser, die innerhalb von zehn Minuten drei Tore erzielten - 5:2. Der Sieg ist verdient, fiel aber erheblich zu hoch aus.

Goly - Hänsel, Mohammadi, Ueding, Lolaj, Wilcock (80. Wissen), Pahlig, Molowitz, Kusakci, Kowalik, Haverkamp

0:1 (47.), 0:2 (57.), 1:2 (64.) Kowalik, 2:2 (68.) Haverkamp, 2:3 (73.), 2:4 (79.), 2:5 (83.)