Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

25 bewegte Jahre

LEMBECK Lembeck ist ein aktives Dorf. Viele Vereine bieten Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Die Wasserfreunde Atlantis Lembeck leisten bereits seit 25 Jahren einen großen Beitrag zu diesem umfangreichen Angebot. Grund genug, dieses Jubiläum am Wochenende kräftig zu feiern.

29.08.2007

Angefangen hat alles vor rund 27 Jahren mit einer Schul-AG, die der damalige städtische Bademeister Rolf Kulessa ins Leben gerufen hatte. Doch irgendwann wurde auch bei den Erwachsenen das Interesse größer, regelmäßig den Körper beim Kraul- und Brustschwimmen zu trainieren.

Mitglieder-Boom

Nach der Gründungsversammlung im Dezember 1982, bei der Vinzenz Meirick den Posten den 1. Vorsitzenden übernahm, wuchs der Verein schnell von 20 auf über 180 Mitglieder an. Die zwei Jugendmannschaften, die an vielen Wettkämpfen teilnahmen, machten sich schnell auf Bezirksebene einen Namen und brachten viele Pokale nach Lembeck.

Doch das Angebot der umtriebigen Wasserfreunde ging und geht weit über die Jugendteams hinaus. Große Schwimm-Wettbewerbe mit über 500 Startern, Einladungs-Veranstaltungen mit zahlreichen befreundeten Vereinen aus der Umgebung, Schwimmkurse für Anfänger und Gymnastik-Schwimmen für die Senioren sind nur einige der Aktivitäten, die der von Eckhard Klinkmann engagiert geführte Verein mittlerweile anbietet. Dabei legt der Vorstand immer großen Wert auf die Jugendarbeit, was sich bei den Mitgliederzahlen deutlich bemerkbar macht.

"Wir haben so viele Kinder im Verein, dass wir schon fast einen Aufnahmestopp verhängen müssen. Von den 270 Mitgliedern sind 160 aktive Kids im Verein. Nachwuchssorgen haben wir nun wirklich nicht", berichtet Vorstandsmitglied Martin Bahde nicht zu Unrecht mit etwas Stolz.

Schwimmbad gerettet

Sorgen bereitete den Wasserfreunde nur die finanzielle Lage der Stadt. Als das Schwimmbad 1997 von der Schließung bedroht war, standen die Lembecker Schwimmer kurz vor dem Aus. Doch Lembeck wäre nicht Lembeck, wenn nicht nahezu alle Einwohner bei Problemen im Dorf zusammen halten würden. Kurzerhand wurde ein Trägerverein gegründet, dem bislang 1200 Bürger beigetreten sind. Mit viel Eigenarbeit und Enthusiasmus konnte das beliebte Hallenbad erhalten werden.

Mit einem dreitägigen Fest möchte der Verein vom Freitag bis Sonntag zusammen mit allen Bürgern und Freundschaftsvereinen auf diese Gemeinschaftsleistung anstoßen. Im Festzelt an der Grundschule ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bestens gesorgt. jhj

Alle Infos zum Jubiläum der Wasserfreunde im Internet unter: www.atlantis-lembeck.de