Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:2 - Südkirchen erkämpft sich drei Punkte gegen Kaiserau

Live-Ticker

SÜDKIRCHEN Nach starker Aufholjagd hat der SV Südkirchen doch noch drei Punkte eingefahren: Die Elf von Mark Bördeling lag gegen den SuS Kaiserau durch einen Doppelschlag mit 0:2 hinten, verbesserte sich jedoch in Hälfte zwei und dreht das Ergebnis zum 3:2. Die Ereignisse können Sie hier in unserem Live-Ticker nachlesen.

von Von Theo Wolters und Simon Bückle

, 29.04.2010

Thomas Gebhardt - Dominik Niss, Dennis Osmolski, Michael Kinne, Christian Kwiatkowski, Fabian Hillmeister, Tobias Tumbrink (46. Patrick Osmolski ), Pascal Resemann, Julian Rohlmann (72. Sanmi Ojo), Daniel Durkalic (46. Tim Heppner), Throsten Mäteling

Janis Braml - Philipp Bremer, Thomas Berns, Arthur Rakoczy, Dustin Kumor, Christopher Kruse, Dennis Morch, Munir Quinna, Hamza Berro, Dominic Krampe, Sebastian Golly

0:1 Berro (34., FE), 0:2 Berro (35.), 1:2 Mäteling (50., FE), 2:2 Heppner (63.), 3:2 Hilmeister (76.)

 Björn Heise (Lünen)

70

Gerade als Südkirchen rund um die 30. Minute die Partie in den Griff bekommen hatte, ließ der Doppelschlag des SuS den SV taumeln. Nach dem Kabinengang fand das Team von Trainer Bördeling jedoch zu alter Stärke zurück und schaffte noch drei Tore. Von Kaiserau war im zweiten Durchgang nichts mehr zu sehen. Ein verdienter Sieg.

Kaiserau wehrt sich jetzt nicht mehr, Südkirchen will das Ergebnis halten Das sieht ganz klar nach einem Dreier für die Bördeling-Elf aus. Zwei Minuten sind noch zu spielen, so die Ansage des Schiedsrichters. Hier sollte nix mehr anbrennen.

Südkirchen hat das Spiel tatsächlich gedreht. Nach schöner Kombination über drei Stationen durch den Strafraum des SuS steht Hillmeister am hintern Pfosten völlig frei und kann problemlos einschieben. Trainer Bördeling muss in der Kabine wirklich die richtigen Worte gefunden haben, denn in der zweiten Hälfte spielt seine Mannschaft wieder richtig gut.

Rohlmann verlässt für Sanmi Ojo den Rasen.

Freistoß aus rund 20 Metern, Kwiatkowski bringt den Ball scharf rein und Heppner verlängert ihn ins Tor. Südkirchen hat zu alter Stärke zurück gefunden, den Rückstand wett gemacht und will jetzt sogar mehr. Trainer Bördeling feuert seine Jungs an: "Kommt, gebt alles - wir holen uns die drei Punkte!"

Rohlmann wurde im Strafraum gelegt, der Schiri zeigt zum zweiten Mal in dieser Partie auf den Punkt - diesmal für Südkirchen. Thorsten Mäteling tritt an und netzt ein. Geht da jetzt wieder was?

Bördeling reagiert auf den Rückstand und bringt frisches Blut: Tumbrink wird durch Patrick Osmolski ersetzt, für Durkalic ist Tim Heppner im Spiel.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel, das in beide Richtungen ging. Dann hatte Südkirchen die Partie eigentlich im Griff, fing sich jedoch zwei Gegentreffer in zwei Minuten. Den Rest des ersten Durchgangs verlor der SVS dann den Faden. Mal sehen, ob Trainer Mark Bördeling seine Spieler noch einmal wachrütteln kann.

Südkirchen ist sichtlich beeindruckt. Das Team aus der Schlossgemeinde hat seine Überlegenheit durch die beiden schnellen Gegentreffer verloren. Jetzt passt nicht mehr viel zusammen. Da scheinen einige auf den Pausenpfiff zu hoffen.

Nach einem schweren Schnitzer der Südkirchener Abwehr kann Berro allein auf das Tor von Thomas Gebhardt zulaufen und ganz locker einschieben. Was ein Doppelschlag... Wird sich der SVS davon erholen können?

Kaiserau trifft per Elfmeter. Nach einem fragwürdigen Foul von Dominik Niss an Sebastian Golly zeigt der Schiri auf den Punkt. Berro tritt an und versenkt.

Die Bördeling-Elf hat die Partie mittlerweile gut im Griff und spielt auch munter nach vorne, wirklich brenzlige Situationen im gegnerischen Strafraum kommen dabei jedoch (noch) nicht heraus.

Doch der Treffer zählt nicht. Schütze Durkalic hat Torwart Braml eindeutig behindert.

Hier gibt es kein Abtasten, beide Teams setzen eindeutig auf Offensive. Mal sehen, ob die Kontrahenten dieses Tempo aufrecht erhalten können. Wenn ja, dann erwartet die Zuschauer eine klasse Partie.

Kaiserau schnappt sich den Ball und leitet direkt den Gegenangriff ein. Hamza Berro ist fünf Meter vor dem Tor völlig frei vor Südkirchens Keeper Gebhardt, zieht ab - und schafft es, drüber zu schießen.

Durkalic wird schön im Strafraum freigespielt, setzt das Leder jedoch daneben.

Der Spielertrainer fehlt. Mark Bördeling steht heute nicht für den SV Südkirchen auf dem Platz, sondern nur an der Linie. Sein Einsatz war ohnehin fraglich.

Der SV Südkirchen will die Niederlage vom Sonntag - 0:1 beim Tabellenführer Herbern - vergessen machen. Und er wäre mit einem Sieg wieder am Lokalrivalen FC Nordkirchen vorbeigezogen. Der SuS Kaiserau hingegen befindet sich im Sturzflug in Richtung Abstiegsplätze - und benötigt dringend Punkte.