Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:4-Niederlage für den SuS Merklinde in Kirchhörde

Fußball-Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Co-Trainer Martin Broll ging bereits nach einer Stunde Spielzeit der Platz auf seinem Notizzettel aus. Trotz einer langen Liste bester Torchancen mussten sich die Bezirksliga-Fußballer des SuS Merklinde mit 3:4 (1:2) beim Kirchhörder SC geschlagen geben.

von Von Jens Lukas

, 18.04.2010
3:4-Niederlage für den SuS Merklinde in Kirchhörde

Benjamin Jakob.

Die 1:0-Führung durch ein Elfmetertor von Benjamin Jakob nach einem Foul an Goalgetter Nico Kresic (10.) hielt nicht bis zur Pause. Denn nach einem 20-Meter-Schuss über SuS-Keeper David Kulina hinweg glich Kirchhörde zum 1:1 (37.). "Der war vielleicht haltbar", sagte Broll. Nach einem langen Einwurf kassierte Merklinde auch noch das 1:2 (42.). Nur wenige Sekunden war, die zweite Halbzeit alt, als der Ball zum 1:3 (46.) im SuS-Netz lag.

Spätestens jetzt schrieb sich Martin Broll beinahe die Finger wund und den Zettel mit Torchancen voll. Marcel Struckmeyer traf die Latte (48.) und setzte den Ball wenig später freistehend aus acht Metern neben das Gehäuse (55.). Spielertrainer Toni Kotziampassis setzte einen Fallrückzieher gegen die Latte (60.). Nico Kresic zielte mit einem Kopfball aus fünf Metern über das Tor (65.). Auf der Gegenseite markierte Kirchhörde aus einer recht klaren Abseitsposition das 4:1 (70.). Broll: "Nur eine Minute vorher habe ich den Schiedsrichter gelobt. Aber das war eine Fehlentscheidung." Obwohl der Apfel bereits geschält war, kam Merklinde nochmals heran. Marcel Struckmeyer traf zum 2:4 (80.). Kurz vor dem Schlusspfiff verwertete Kotziampassis eine Vorlage von A-Junior Shawn Borys zum 3:4.