Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

3:4 - Schwerin steckt im Keller fest

Fußball-Landesliga 3

CASTROP-RAUXEL Die Spvg Schwerin steckt weiterhin tief im Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga. Gegen den FC Brünninghausen unterlag der Tabellenvorletzte in einer turbulenten Partie mit 3:4. Dabei schien zunächst alles zu Gunsten der Gastgeber am Schweriner Grafweg zu laufen.

von Von Jörg Laumann

, 25.04.2010
3:4 - Schwerin steckt im Keller fest

Enver Muzaffer erzielte in der 22. Minute das 1:0 mit der ersten nennenswerten Torchance für die Spvg. Wenig später geriet Brünninghausen in Unterzahl, als Denis Boutagrat wegen eines Handspiels und anschließenden Reklamierens die Gelb-Rote Karte sah. Doch die Schweriner konnten ihre numerische Überlegenheit in der Folgezeit kaum ausspielen. Stattdessen kam Brünninghausen unmittelbar vor der Pause zum 1:1 und legte in der 55. Minute das 1:2 nach. Nachdem die Dortmunder in der 79. Minute das 1:3 erzielt hatten, schien die Partie vorzeitig entschieden. Doch die Schweriner kamen innerhalb von fünf Minuten durch Treffer von Peter Elbers (80.) und Vaidas Rocys (84., per Foulelfmeter) zum Ausgleich. Doch die Freude über das 3:3 währte nicht lange. Im Gegenzug nutzte Brünninghausen eine weitere Unachtsamkeit in der Spvg-Deckung zum Siegtreffer.