Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

38-Jähriger stirbt nach Sturz mit Elektro-Fahrrad

Bonn. Nach einem Sturz mit einem Elektro-Fahrrad ist ein 38 Jahre alter Mann in Bonn an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Radfahrer sei aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem sogenannten Pedelec (Pedal Electric Cycle) am Freitagabend auf der Reuterbrücke in Bonn gestürzt, teilte die Polizei am Montag mit. Dabei habe er sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Rettungskräfte hätten ihn noch in ein Krankenhaus gebracht, dort sei er dann gestorben. Das Verkehrskommissariat habe die Ermittlungen übernommen.

Laut Statistik steigt seit geraumer Zeit die Zahl der schweren Unfälle mit E-Bikes. Nach Angaben des Fahrrad-Clubs ADFC gab es in Deutschland zum Jahresanfang rund 3,5 Millionen Pedelecs.

Anzeige
Anzeige