Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

400 Teilnehmer zum Ruhrstadtlauf erwartet

Leichtathletik

SCHWERTE Mit seiner vierten Auflage entwächst der Schwerter Ruhrstadtlauf so langsam den Kinderschuhen. Am Freitag, 28. Mai, geht´s in der City wieder rund.

von Von Michael Dötsch

, 13.04.2010
400 Teilnehmer zum Ruhrstadtlauf erwartet

Organisatoren, Initiatoren und Sponsoren präsentieren das Ankündigungsplakat des 4. Ruhrstadtlaufes, der am 28. Mai über die Bühne geht (v.li.): Jochen Böcker, Detlev Schnitker, Walter Hauser, Wolfram Glanz, Saskia Böhm, Horst Pallatzky, Rudi Pohl, Manfred Felsmann und Roland Weidner.

Und wenn nicht alle Anzeichen täuschen, wird die Veranstaltung in diesem Jahr noch eine Nummer größer als 2009. 252 Aktive schnürten vor einem Jahr die Laufschuhe. "Diesmal wollen wir in die Nähe von 400 kommen", wünscht sich Jochen Böcker. Als Vorsitzender der Stiftung Sport hat Böcker ein großes Interesse am Gelingen der Veranstaltung, schließlich geht der Erlös des Ruhrstadtlaufes auch in diesem Jahr wieder komplett an "seine" Stiftung.

Unrealistisch scheint eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl keineswegs - allein schon nicht, weil erstmals auch Walker und Nordic Walker mitmachen können. Sie werden um 18.30 Uhr auf eine ca. 7 km lange Schleife durch die Ruhrwiesen geschickt. Start und Ziel ist der Marktplatz - so wie auch für die sechs Läufe. Dabei machen die Kleinsten den Anfang: Ab 17.30 Uhr drehen Kinder der Jahrgänge 2001 bis 05 eine kleine Runde (550 Meter). Exakt einen Kilometer beträgt die Distanz der großen Runde. "Das wurde am letzten Freitag amtlich vermessen", berichtet Böcker. Damit ist die Schleife im Vergleich zur Runde der Vorjahre etwas länger.Laufstrecken über fünf und zehn Kilometer

Angeboten werden - noch eine kleine Änderung zu den Vorjahren - Läufe über 5 km (Startschuss 19 Uhr) und 10 km (19.45 Uhr). Eine Unterteilung in Frauen- und Männer-Läufe gibt es nicht mehr. Mit anderen Worten: Alle starten gemeinsam. Vor diesen beiden Läufen steht der beliebte Staffellauf auf dem Programm - ab 18 Uhr für Kinder (Jahrgänge 01 bis 05) und eine Viertelstunde später für die "Großen". Sechs Aktive, die je 500 Meter zurückzulegen haben, bilden eine Staffel.

Aber zurück zum Hauptlauf. In frischer Erinnerung ist aus dem letzten Jahr noch die beeindruckende Vorstellung der beiden Top-Läufer aus Tansania. Ob der Ruhrstadtlauf 2010 erneut mit solchen "Farbtupfern" aufwarten kann? Wohl kaum, denn die Afrikaner "verirrten" sich eher zufällig in Schwerte und waren nicht gezielt geködert worden. "In erster Linie bleibt der Ruhrstadtlauf eine Breitensportveranstaltung", erläutert Walter Hauser vom Stadtsportverband.