Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

64:91 - STS kassiert eine deftige Packung

Basketball-Landesliga

SCHWERTE Das war deutlich: Im „Endspiel“ um den dritten Platz hatte die Schwerter TS beim Lokalrivalen in Berghofen keinerlei Siegchance und kassierte mit 64:91 eine deftige Packung.

von Von Michael Dötsch

, 25.04.2010
64:91 - STS kassiert eine deftige Packung

Klaus Tschorn.

„Wir haben zu keiner Phase richtig ins Spiel gefunden. Es machte sich bemerkbar, dass wir in den letzten Wochen aus Verletzungsgründen kaum einmal als Team zusammen trainieren konnten“, betrieb Trainer Klaus Tschorn Ursachenforschung. Hinzu kam, dass Berghofen mit einer guten Trefferquote von den Außenpositionen bestach. Dabei profitierten die Gastgeber davon, „dass wir in der Verteidigung zu brav waren“, so Tschorn. Zum Spielverlauf: Die Anfangsphase war aus Schwerter Sicht noch okay. Beim 15:11 nach dem ersten Viertel war der Kontakt jedenfalls noch nicht abgerissen. Aber gegen Ende der ersten Halbzeit spielten sich die Berghofer in einen Lauf und setzten sich von 29:20 auf 39:24 ab. Und auch nach dem Seitenwechsel wurde es nicht mehr eng. Im Gegenteil, der Lokalrivale zog bis zum Ende des dritten Viertels auf 66:39 davon – schon weit mehr als eine Vorentscheidung. Bei diesem Abstand von 27 Punkten blieb es bis zum Schluss – es war nicht der Tag der STS.

Mark Vater (11), Nicolas Jung (20), Rainer Babilon, Christian  Ahrens (11), Tobias Priggemeier (9), Felix Tschorn, Mohammed El-Hamdi (3), Christian Gockel, Nils Eiffler (10).