65-Jähriger angefahren und schwer verletzt

,

Köln

, 21.11.2017, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Beim Spazierengehen mit seinen zwei Hunden ist ein 65 Jahre alter Mann in Köln von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Einer der Hunde wurde bei dem Unfall getötet. Das Auto habe den Mann erfasst, als dieser gerade die Straße überqueren wollte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 65-Jährige kam am Montag mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Eines der beiden Tiere wurde leicht verletzt, das andere erlitt tödliche Verletzungen. Die 73 alte Fahrerin des Autos blieb unverletzt.

Schlagworte: