96-Trainer Breitenreiter erwartet Gladbacher Trotzreaktion

Hannovers Trainer André Breitenreiter erwartet im Duell bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr) eine Trotzreaktion des Gastgebers nach der 1:6-Pleite in Dortmund. „Wir sind darauf vorbereitet. Sie werden uns von Anfang an unter Druck setzen wollen und pressen. Dem Druck müssen wir standhalten“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten am Donnerstag. „Wir haben dann auf der anderen Seite selbst die Möglichkeit, Nadelstiche zu setzen.“

,

Hannover

, 28.09.2017, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hannovers Trainer André Breitenreiter. Foto: Oliver Krato/Archiv

Hannovers Trainer André Breitenreiter. Foto: Oliver Krato/Archiv

Der bislang noch ungeschlagene Aufsteiger will sich auch in Mönchengladbach nicht verstecken und die Positivserie weiter ausbauen. „Wir sind schwer zu schlagen“, sagte Breitenreiter. „Wir sind stolz auf die Serie und sind auf einem guten Weg.“ Der 96-Trainer kann im Borussia-Park dazu wieder auf die zuletzt angeschlagenen Marvin Bakalorz, Salif Sané und Pirmin Schwegler bauen. Stürmer Jonathas (Migräne) fällt dagegen weiter aus.

Lesen Sie jetzt