Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abenteuer NRW-Liga

WERNE Am Sonntag startet für die U18-Basketballer des TV Werne das Abenteuer NRW-Liga. Und zum Auftakt am Sonntag wartet mit dem amtierenden WBV-Meister Bayer Leverkusen ein ganz dicker Brocken auf den TVW-Nachwuchs.

von Von Henner Henning

, 24.08.2007
Abenteuer NRW-Liga

<p>Die U18-Basketballer des TV Werne gehen als aktueller Regionalliga-Meister in die NRW-Liga und wollen sich dort beweisen. Nitsche</p>

"Das Spiel gleich zu Beginn ist ein Meilenstein für uns. Da bekommen wir sofort eine Standortbestimmung, wo wir uns in der Liga einzuordnen haben", prognostiziert Reimers einen happigen Auftakt.

Favoritenrolle

Am zweiten Spieltag in heimischer Halle, wenn der UBC Münster anreist, befindet sich der TVW dagegen in einer leichten Favoritenrolle. "Den UBC haben wir in der letzten Saison zwei Mal besiegt. Solche Spiele müssen wir gewinnen", fordert der Coach von seinen Jungs einen Sieg.

Für die NRW-Liga qualifizierte sich der TV Werne als Regionalliga-Meister nicht direkt. "In Nordrhein-Westfalen gibt es ein recht kompliziertes Punktesystem, nach dem wir noch nicht mal für das Qualifikationsturnier qualifiziert waren", erläutert Reimers.

Nur zwei Wochen Vorbereitung

Durch den glücklichen Umstand, dass zwei Teams absagten, rutschten Reimers' Basketballer nach und besiegten beim Final-Four-Turnier souverän die BG Kamp-Linfort und FB Leverkusen. Dabei hatte der TVW-Nachwuchs nur zwei Wochen Zeit, sich auf die entscheidenden Spiele vorzubereiten. "Meine Jungs", so Reimers stolz, "haben am oberen Limit gespielt."

Am oberen Limit müssen die Jungbasketballer auch in der nächsten Saison spielen. Dann werden die Talente des TV Werne das Abenteuer NRW-Liga sicher bestehen.

Lesen Sie jetzt