Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Abstiegskampf spitzt sich zu

Kreis Seit dem vergangenen Spieltag belegen gleich drei Vertreter aus dem Verbreitungsgebiet der Münsterland Zeitung die Abstiegsränge der Bezirksliga 11.

08.04.2010
Abstiegskampf spitzt sich zu

Nicht in den Griff bekam die SpVgg Vreden II mit Andre Schwering (M.) und Nico Hache (r.) die Offensive von Westfalia Osterwick mit Niklas Segbers im letzten Heimspiel. Gegen Südlohn muss die Defensive stabiler stehen - ein Sieg ist quasi Pflicht.

Als einzige hiesige Mannschaft hat Spitzenreiter Eintracht Ahaus nichts mit dem Abstiegskampf zu tun. Der SV hat am neunten Spieltag der Serie seine letzte Niederlage kassiert. Damals unterlag die Elf von Spielertrainer Stefan Bennink bei Fortuna Seppenrade mit 0:1. "Das war unsere schlechteste Saisonleistung, das darf jetzt im Rückspiel nicht noch einmal passieren", nahm der Coach seine Mitspieler in die Pflicht. "Wir haben gut gearbeitet und uns kontinuierlich steigern könne. Ich glaube, dass in der Partie gegen Seppenrade die drei Punkte Sonntag am Ort bleiben."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden