Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achtungserfolg für Kirchhellen

12.08.2007

Gahlen Der VfB Kirchhellen hat am Sonntag im Auftaktspiel beim TuS Gahlen einen Achtungserfolg erzielt. Nach einem ausgeglichenen Spiel sicherte sich die Elf von Trainer Klaus Damm ein völlig verdientes Remis.

Bezirksliga 12

TuS Gahlen - VfB Kirchhellen

1:1 (1:0)

Nach der schwachen Vorbereitung hat die Kirchhellener Fans schon das Schlimmste befürchtet, doch die 90 Minuten an der Gahlener Lippesportanlage dürften sie beruhigt haben. "Das Potential ist da. Das hat heute jeder gesehen", erklärte Trainer Klaus Damm nach dem Abpfiff. Auch sein Gahlener Kollege Andreas Kotter sprach von einem gerechten Ergebnis: "Wir haben uns das Spiel aus der Hand nehmen lassen und waren insgesamt nicht zwingend genug."

In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren gegen tief stehende Kirchhellener mehr Spielanteile. Zwingende Chancen hatten aber Seltenheitswert. Beim Gahlener Führungstreffer in der 21. Minute sah die Innenverteidigung der Gäste nicht gut aus. Nach einem Abschlag vom eigenen Torwart tauchten die schnellen TuS-Spitzen Matthias Jendrejewski und Christian Maas frei vor dem Tor auf. Jendrejewski legte uneigennützig auf seinen Sturmpartner ab, Maas vollendete trocken zum 1:0.

Kurz darauf kratzte Kirchhellens Torwart Brüning einen Kopfball von Christian Ruhnau in höchster Not von der Linie. Ansonsten passierte in Hälfte eins vor beiden Tore kaum etwas.

In der zweiten Halbzeit lockerten die Gäste ihr Defensiv-Konzept und bekamen das Spiel unter Kontrolle. Gahlen zog sich etwas zu weit zurück. Die Strafe folgte 15 Minuten vor dem Ende. Marcel Erdmann traf für Kirchhellen zum 1:1. Die Gahlener Proteste wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung waren vergeblich.

In der Schlussphase brannte es in beiden Strafräumen noch einmal lichterloh. Ein Kopfball von Thomas Eifert strich hauchdünn über das Kirchhellener Tor (80.). In der Schlussminute hatten die Gäste die große Chance zum Siegtreffer. Nach einem Ballverlust von Jens Olszewski lief Andre Große-Beck alleine auf den Gahlener Kasten zu, doch Keeper Stefan Thiemann rettete mit einem tollen Reflex. gg

Statistik

TuS: Thiemann, Ruhnau, Wiersch, Schult-Heidkamp (80. Dames), Lindner, Eifert, Marpert (35. Küllenberg), Verstegge (75. Olszewski), Liemen, Maas, Jendrejewski.

VfB: Brüning, Tancyus, Warring, Wittich, Erdmann, Dierichs, Musial, Vossbeck, Kahnert, Igelbüscher, Große-Beck.

Tore: 1:0 Maas (21.), 1:1 Erdmann (75.).