Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1000 Kerzen als Zeichen der Solidarität

29.10.2007

Ahaus Ein Zeichen für Solidarität und eine gerechte Welt will der Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden am Samstag, 24. November, setzen: Ab 16 Uhr werden auf dem Gelände am Caritas-Altenheim "St. Friedrich" in Wessum 1000 Kerzen angezündet. Die Aktion dauert bis 20 Uhr. "Mit jedem Licht wollen wir zum Ausdruck bringen, dass wir einen Beitrag zu einer solidarischen Gesellschaft leisten", sagt Caritas-Geschäftsführer Bernhard Herdering. "Menschen dürfen nicht wegen Armut, Alter oder Krankheit sozial ausgegrenzt werden. Gleichzeitig erklären wir uns solidarisch mit all jenen Menschen, die weltweit in extremer Armut leben und weder auf ausreichende Ernährung noch auf sauberes Trinkwasser, Schulbildung oder medizinische Hilfe zählen können." Der Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden ist einer von 33 Verbänden in Deutschland, die sich an der bundesweiten Aktion "Eine Million Sterne" beteiligen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden