Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

29-jährige Frau in der Innenstadt überfallen

Sexualstraftat

STADTLOHN Wie die Polizei erst am Mittwoch bekannt gab, hat in der Nacht zu Sonntag ein bislang unbekannter Täter eine 29-jährige Frau auf ihrem Heimweg auf der Straße "Sanssouci" überfallen. Der etwa 20 Jahre alte Mann riss sein Opfer zu Boden und legte sich auf es. Weitere Tathandlungen konnten durch einen aufmerksamen und couragierten Zeugen verhindert werden.

14.04.2010
29-jährige Frau in der Innenstadt überfallen

In der Nacht zum Sonntag war eine 29-jährige Frau gegen 3.30 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg. Sie war zuvor von einem Festplatz in Ahaus-Ottenstein ("Karpaten") mit dem Bus der Linie 4 bis  zur Endstation am Stadtlohner Busbahnhof gefahren. Als sie ein Schulgelände(Owweringschule und Anna-Stift)  an der Kreuzstraße passierte, fiel ihr ein junger Mann auf, der von dem Schulgelände kommend über das Rolltor kletterte und anschließend die gleiche Richtung wie sie selbst einschlug. Nachdem sie auf der  Straße "Sanssouci" etwa 200 Meter zurückgelegt hatte, wurde sie durch den unbekannten Mann von hinten angegriffen und zu Boden gebracht. Der Täter legte sich auf die Geschädigte - von einem versuchten Sexualdelikt ist auszugehen. Weitere Tathandlungen wurden durch einen aufmerksamen Zeugen  vereitelt, der schnell zur Hilfe eilte und den Täter von der Geschädigten wegriss. Flucht in Richtung Kreuzstraße Der Täter flüchtete in Richtung Kreuzstraße. Der Zeuge hatte zufällig den gleichen Heimweg wie die Geschädigte und hatte die beschriebenen Abläufe aus geringem Abstand beobachtet. Nach der Tat begleitete der Zeuge die  Geschädigte nach Hause. Die 29-Jährige erstattete am Sonntagabend Anzeige bei der Polizei.

  • Beschreibung des Täters: Etwa 175 cm groß, schlank, sportlich, etwa "Anfang 20", heller Hauttyp, trug weder Brille noch Bart. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Hose und einem dunklen Kapuzenshirt oder einen dunklen Kapuzenjacke, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte.
  • Die Ermittler der Zentrale Kriminalitätsbekämpfung Borken (02861-9000) bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.