Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

77-Jähriger fährt nach Unfall einfach weiter

Busfahrer zieht Spur der Verwüstung

Ein Zeuge beobachtete am Sonntag, wie gegen 22.20 Uhr ein Doppeldeckerbus auf der L 560 in einer Linkskurve (Höhe Ölbach) nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei etwa 30 Meter Schutzplanke, ein Verkehrszeichen und das Brückengeländer beschädigte. Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 5000 Euro zu kümmern, setzte der Busfahrer seine Fahrt fort.

Ahaus

02.04.2018
77-Jähriger fährt nach Unfall einfach weiter

© Foto: Polizei

Anhand der Angaben des Zeugen konnten der Bus und der Fahrer am Festgelände „Karpaten“ angetroffen werden. Die Fahrgäste befanden sich bereits auf dem Festplatz und konnten bislang nicht festgestellt werden. Der 77-jährige Busfahrer aus Hamminkeln gab an, er habe einem Tier ausweichen müssen – zudem sei er lediglich von einem geringen Schaden ausgegangen und habe noch die Polizei informieren wollen. Der Schaden am Bus wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Weitere Zeugen (insbesondere die Fahrgäste) werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter Tel. (02561) 9260 zu melden.

Lesen Sie jetzt