Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abwasser: Auch Ahaus stellt um

19.12.2007

Ahaus Auch die Stadt Ahaus wird nach dem OVG-Urteil vom Dienstag (Münsterland Zeitung berichtete) die Abrechnung ihrer Abwassergebühren umstellen müssen: Da die Gebühr nicht mehr allein nach der bezogenen Frischwassermenge berechnet werden darf, sind künftig auch die versiegelten Flächen dabei zu berücksichtigen. "Es bleibt uns wohl keine andere Wahl, als den Startschuss zu geben", erklärte dazu gestern Norbert Tenhagen, Leiter des Amts für Gebühren, Beiträge und Abfallwirtschaft. Für die Neukalkulation seien erhebliche Vorarbeiten zu leisten, vor allem die zeitaufwändige Flächenerfassung. Bei mehr als 12 000 zu bewertenden Grundstücken könne dies ein bis zwei Jahre in Anspruch nehmen, schätzt Tenhagen. Daher blieben die Gebührenbescheide 2008 davon noch unberührt, sie werden zum Jahresbeginn verschickt. mel

Lesen Sie jetzt