Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ahauser Innenstadt wird auf Eis gelegt

Winterzauber

Die Fußgängerzone verwandelt sich gerade in ein Winterwunderland. Dafür braucht es viele helfende Hände und hektoliterweise gefrorenes Wasser.

06.12.2018
Ahauser Innenstadt wird auf Eis gelegt

Holger Daschkey kennt sich mit dem Werkstoff Schnee aus. Er bereitet das Reifenrodeln am Markt mit vor.foto haget © Anna-Lena Haget

Aus einem lindgrünen Schlauch sprudeln stetig Schneeflocken. Holger Daschkey, Spitzname „der Schneemann“, steht ganz oben auf der Reifenrodelbahn und schippt das weiße Zeug den künstlichen Hang hinunter.

Winterwunderland bei sechs Grad

Die Ahauser Innenstadt bei sechs Grad in ein Winterwunderland zu verwandeln, ist ein hartes Stück Arbeit. Torsten Weißner und sein Kollege checken derweil unten in der Snowbox die Technik. „Eine Schneemaschine produziert ungefähr 30 Kubikmeter Schnee pro Tag“, sagt Weißner. Für die Rodelbahn werden 50 bis 60 Kubikmeter gebraucht. Alles, damit sich kleine Schneefans von Donnerstag, 6., bis Sonntag, 16. Dezember die 30 Meter lange Piste herunterstürzen können. Geöffnet ist sie montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr und am Wochenende von 10.30 Uhr bis 17 Uhr.

Einen Schneeballwurf entfernt liegt die Eisfläche vor dem Rathaus. Mehrere Zentimeter dick und 200 Quadratmeter groß ist die Eisbahn. Auch sie ist vom 6. Dezember bis zum 6. Januar montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Jeden Donnerstag ist bis 21 Uhr Moonlightskating angesagt.

Eisstockturnier am Freitag

Hinter den Kulissen wartet die Maschine, die den eisigen Zauber erschaffen hat, auf ihren nächsten Einsatz. „Erdbeer und Vanille kann die leider nicht, sondern nur Wassereis, geschmacksneutral und vegan“, sagt ein Mitarbeiter der ausführenden Firma lächelnd.

In den nächsten Tagen wird sie mehrmals zum Einsatz kommen. Denn so makellos wie an diesem Mittwochvormittag wird die Eisfläche bestimmt nicht bleiben. Spätestens, wenn die Eisstockmeisterschaft über die Bühne geht. Das Turnier findet am Freitag, 7. Dezember, von 18.30 bis 23 Uhr statt. Es wird richtig spannend, denn die angemeldeten Teams spielen um die ersten drei Plätze, die mit Geldpreisen dotiert sind.

Besinnliches Programm

Damit auch rund um die Eisfläche vorweihnachtliche Stimmung aufkommt, haben die Verantwortlichen sich ein besinnliches Programm überlegt. Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, ist von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt verkaufsoffen. Ab 14 Uhr gibt es für die Besucher des Winterzaubers stimmungsvolle Musik auf dem Oldenkottplatz.

Außerdem kommt ein Weihnachtswald hinzu, der von den örtlichen Kindergärten geschmückt wird. Ab 17 Uhr findet auf dem Oldenkottplatz ein weihnachtliches Rudelsingen statt. Unterstützt werden die Teilnehmer vom Chor „Bass und Bässer“ und Musiker Salip Tarakci. Außerdem sind alle Ahauer dazu aufgerufen, bei der Macarena-Wette mitzumachen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt