Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ahauser Zwillinge präsentieren Song in ARD-Show

"Immer wieder sonntags"

Von Ahaus über Zürich in den Europapark Rust: Nadine und Verena Büning haben vor einigen Tagen in der Schweiz einen Song aufgenommen und wollen damit ihrem großen Idol Helene Fischer nacheifern – starten soll die Schlagerkarriere am Sonntag mit einem Auftritt in der ARD-Show "Immer wieder sonntags".

AHAUS

, 28.06.2014
Ahauser Zwillinge präsentieren Song in ARD-Show

Helene Fischer ist ihr großes Idol: Die Ahauser Zwillinge Nadine (r.) und Verena Büning.

Der Gegner spielt Akkordeon und trägt ein bayerisches Outfit mit Lederhose und einen bayerischen Namen: Hansi Berger. „Er macht richtige Volksmusik. Wir machen Schlager“, sagt Nadine Büning. Am Sonntag will sie mit ihrer Zwillingsschwester und dem Song „Zwei Herzen, ein Lachen“ den tanzenden Volksmusikanten Hansi Berger vom Thron stoßen.

In der ARD-Show „Immer wieder sonntags“, die von Stefan Mross moderiert und im Europark Rust aufgezeichnet wird, treten bei der sogenannten Sommerhitparade zwei Nachwuchskünstler gegeneinander an. Die Zuschauer können nach den Auftritten per Telefon für ihren Favoriten abstimmen – und die Leute, die sonntagmorgens vor dem Fernseher sitzen, scheinen den aufstrebenden Volksmusikanten aus Bayern zu mögen. In den beiden Shows zuvor bekam Hansi Berger für seinen Song „Die Zeiten die san anders word´n“ die meisten Anrufe. Am Sonntag folgt sein dritter Auftritt. Aber Nadine Büning sagt: „Wir wollen in die nächste Runde und haben nichts zu verlieren.“

Die beiden 20-jährigen Ahauserinnen hoffen, die Zuschauer mit „Zwei Herzen, ein Lachen“ zu überzeugen. Dort heißt es im Refrain: „Zwei Herzen, ein Lachen. Zwei Schwestern, ein Glück. Wir lieben das Leben, jeden Augenblick. Zwei Herzen, ein Lachen. Zwei Schwestern, ein Ziel. Das Leben genießen mit Herz und Gefühl.“ Die Zwillinge verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit zusammen und die Musik ist ihre große Leidenschaft. Nadine spielt seit der Kindheit Trompete, Verena Klarinette. Auch Gesangsunterricht haben sie genommen. Mittlerweile singen sie auf Hochzeiten oder auf Schützenfesten in der Region, oft ein Helene-Fischer-Medley. „Helene Fischer ist unser Idol. Sie kann alles, sieht gut aus und macht nichts falsch“, sagt Nadine Büning. „Schlager wird besonders in der jüngeren Generation wieder modern. Viele unserer Freunde hören Helene Fischer.“

Viele jüngere Menschen sind auch Fans von Casting-Shows. Doch die mögen die Zwillinge nicht. „Für uns kam es nie in Frage, sich zu bewerben. Man wird dort nicht dargestellt, wie man wirklich ist.“ Stattdessen hat eine Bekannte der Mutter den Kontakt zur Schlagerszene hergestellt. „Die Freundin arbeitet bei einer Plattenfirma in München“, sagt Nadine Büning. Der Sänger der Band Calimeros komponierte ihnen einen Text, ein bekannter Schlagerproduzent aus der Schweiz produzierte „Zwei Herzen, ein Lachen“. Mit diesem Song wollen die Zwillinge nun Sommerhitköniginnen der ARD-Show werden. Demnächst erscheint „Zwei Herzen, ein Lachen“ als digitale Single. Ist das der Beginn einer Schlagerkarriere? „Es wäre Fall ein Traum von uns. Mal gucken, wie es sich entwickelt“, sagt Nadine Büning. Klappt das mit der Karriere nicht, wartet der tägliche Job. Die beiden Schwestern absolvieren eine duales Studium zum Bachelor of Laws und arbeiten in den Verwaltungen von Gronau und Steinfurt. „Man soll ja was vernünftiges machen.“

  • Die Sendung „Immer wieder sonntags“ ist eine Musik- und Unterhaltungsshow, die seit 1995 in den Sommermonaten am Sonntagvormittag in der ARD ausgestrahlt wird.
  • Gesendet wird ab 10 Uhr live vom Gelände des Europa-Parks in Rust.
  • Nadine und Verena Büning haben erst am vergangenen Samstag ihren Song in Zürch aufgenommen, am Montag haben sie sich beworben, am Sonntag folgt der Auftritt bei der Sommerhitparade in der Show.
  • Dann wird Moderator Stefan Mross neben den Ahauser Zwillingen unter anderem Jürgen Drews, Ingolf Lück und die Südtiroler Spitzbuam begrüßen.
Lesen Sie jetzt