Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Barockes Profil

Ahaus Der Weihnachtsmarkt kehrt nach Jahren in der Fußgängerzone zum Schloss zurück und soll sich so im Reigen der münsterlandweit rund 70 Weihnachtsmärkte mit einem ganz eigenen Gesicht auszeichnen.

04.12.2007

Barockes Profil

Ab Freitag ist es soweit: Drei Tage lang wartet der Markt auf dem Sümmermannplatz und auf dem Oldenkottplatz bei Glühwein- und Lebkuchenduft mit jeder Menge Geschenkideen und Gaumenfreuden auf: Basteleien, Krippen, Schmuck, Kerzen und noch vieles mehr. Gespannt dürfen die Besucher auf die Angebote der neuen Händler sein, die zum ersten Mal am Ahauser Weihnachtsmarkt teilnehmen und die zum Beispel Rentierfelle

aus Schweden, Holzprodukte aus dem Erzgebirge, Hüttenschuhe und Musikinstrumente anbieten. Ahauser Chöre, Kindergärten, Musik- und Theatergruppen haben ein buntes musikalisches Rahmenprogramm vorbereitet.

Das abwechslungsreiche musikalische Programm reicht vom Turmblasen bis zum Christmas-Swing und wird gestaltet von Dominik Korte Christine Deppen und (kleine Fotos) mit Gitarre und Gesang, vom Trecksackclub Epe, von der JBO-Revival Band, Sandra Kuss und Celine Willers und vom Ahauser Frauenchor. Das "GKF" (vormals Familienzentrum) Ahaus gestaltet zudem an allen drei Tagen ein buntes Kinderprogramm.

Barockes Profil

Barockes Profil

<p>Auf dem weißen Karussellpferd in Richtung Weihnachtszeit: Kiara genoss bereits gestern eine Fahrt auf dem Oldenkottplatz. Grothues</p>

Lesen Sie jetzt