Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beschreibungen der Täter liegen jetzt vor

Körperverletzung

In einem Fall von Körperverletzung, der sich bereits Mitte Oktober ereignet hat, sucht die Polizei jetzt Hinweise anhand einer Täterbeschreibung: Am Sonntag, 16. Oktober, wurde gegen 1.10 Uhr auf der Bahnhofstraße ein 39-jähriger Ahauser leicht verletzt.

AHAUS

07.11.2011

Den Geschädigten hatten zu dieser Zeit zwei Personen angesprochen und um eine Zigarette gebeten. Als der Ahauser dies ablehnte, kam es zunächst zu verbalen Auseinandersetzungen. Kurz nachdem der Geschädigte weiter in Richtung Heeker Straße ging, schlug oder trat ihm einer der Täter von hinten gegen den Rücken, so dass er zu Boden fiel. Als er am Boden lag, trat der Schläger noch in Richtung Kopf des Geschädigten, verfehlte diesen aber. Zwei Zeuginnen hatten den Vorfall aus einiger Entfernung beobachtet. Die bisherigen Ermittlungen der Kripo Ahaus führten allerdings nicht zur Ergreifung des Täters. Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 1,70 Meter groß, korpulent, Glatze. Er trug eine Brille mit dunkler Fassung und war unter anderem bekleidet mit einer grünen Bomberjacke und Springerstiefeln mit weißen Schnürsenkeln. Eine Alterseinschätzung zu diesem Täter liegt der Polizei nicht vor, wie eine Nachfrage ergab. Er war in Begleitung eines etwa 1,80 Meter großen und schlanken Mannes – ebenfalls Glatzenträger. Dieser 20 bis 25 Jahre alte Mann war bekleidet mit einer hellen verwaschenen Jeansjacke, einer Jeanshose und schwarzen Springerstiefeln. Es lägen keine Hinweise für eine fremdenfeindliche Straftat vor, so die Polizei. Wer Hinweise zu diesen Personen geben kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Ahaus, Tel. (0 25 61) 92 60 zu wenden.

Lesen Sie jetzt