Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blitz von Flörbach ist Sieger

Ahaus "Super Wetter und super Leistungen", so bilanzierte der Hegering Alstätte, Ottenstein, Wessum und Graes seinen Hundetag 2007.

31.08.2007

14 Hundeführer mit insgesamt 16 Hunden konnten Hegeringleiter Heinrich Lefert sowie Hundeobmann Martin Hart am Samstag auf dem Schützenplatz Averesch willkommen heißen, stimmungsvoll untermalt mit dem Signal "Begrüßung" vorgetragen vom Bläsercorps des Hegerings.

Ein besonderer Gruß galt den Verbandsrichter Hermann Schilling-Frenk, Hermann Schmeink und Roland Schulte, die zum ersten Male als Verbandsrichter für den Hegering tätig wurden.

In diesem Jahr wurden die Fächer der Feld- (Haar- , Federwildschleppen, Frei- Verlorensuche) sowie der Wasserarbeit (Stöbern ohne Ente, Verlorensuche) in Alstätter Revieren gearbeitet.

Fünf Mal Bestleistung

Rundum sehr gute Leistungen und damit bestens vorbereitet für die herbstlichen Jagden zeigten sich hier alle Gespanne, fünf Hundeführer konnten mit ihren Hunden die volle Punktzahl (60 Punkte) erreichen. Nicht mal im Stechen (Bringen eines ausgelegten Fuchses) konnte die Entscheidung gefunden werden, so dass letztlich das Alter der Hunde ausschlaggebend wurde.

Die Siegerehrung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein fand im Alstätter Brook, Hof Matthias Große-Hündfeld statt.

Ein besonderer Dank des Hegering galt den Revierinhabern, den Verbandsrichtern, den Schleppenziehern Maximilian Hart und Marvin Große-Hündfeld, dem diesjährigen Grillmeister Georg Laing und der Familie Matthias Große-Hündfeld.

Lesen Sie jetzt